Wie Pivot zu seinem Namen kam

erstellt von Haider Shnawa am 7. May 2011 18:38
Schon länger herrscht ein Krieg darüber, wie man Pivot richtig ausspricht. Und auch nach Konsultation mehrerer einschlägiger Webseiten, bekommt man leider keine eindeutige Aussage. Zunächst aber erst Mal: was ist Pivot eigentlich? Pivot Tabellen bieten “eine interaktive Möglichkeit, um große Datenmengen schnell zusammenzufassen. Mit einem PivotTable-Bericht können Sie numerische Daten detailliert analysieren und auch unerwartete Fragen zu Ihren Daten beantworten” (Quelle: http://office.microsoft.com/de-at/excel-help/ubersicht-uber-pivottable-und-pivotchart-berichte-HP010342752.aspx?CTT=1#BM1) Dabei möchte ich 2 wichtige Funktionen für Pivot Tabellen herausstreichen: Verschieben von Zeilen in Spalten oder Spalten in Zeilen (Pivotieren), um unterschiedliche Zusammenfassungen der Quelldaten anzuzeigen Filtern, Sortieren, Gruppieren und bedingtes Formatieren der nützlichsten und interessantesten Teilmengen von Daten, um sich auf die gewünschten Informationen konzentrieren zu können Aber warum lang erklären, wenn man sie auch zeigen kann: die klassische Pivot Tabelle findet man in Excel… Hier sieht man, wie Daten zu Pivot Feldern gruppiert wurden (rechts: PivotTable Feldliste), und dann zur besseren Analyse in Spalten und/oder Zellen verschoben werden (rechts unten; wird auch Kreuztabelle genannt). Pivot Tabellen kommen aber nicht nur in Excel vor. Wie ich schon mal berichtete (http://www.officeblog.at/post/2010/04/10/Pivot-ohne-Excel.aspx) gibt es Pivot auch als Software bzw. Silverlight-Teil (PivotViewer, kostenloser Download). Da die LiveLabs leider nicht mehr zur Verfügung stehen, hat sich der Link zu diesen besonderen Pivots geändert: ihr findet sie jetzt unter http://www.microsoft.com/silverlight/pivotviewer/ Besonders nett sind dabei die interaktiven Demos, z.B. eine Pivot Tabelle für neue Autos: http://www.352media.com/silverlight/pivotviewer/demos/newcars/newcars.aspx Es gibt sogar Hymnen auf Pivot Tabellen, wie dieses Video beweist: Scheint sich um “Singende Mathematik-Freaks” zu handeln. Wär doch mal was für DSDS. Das bringt uns aber zurück zur Ausgangsfrage: habt ihr bemerkt, wie die begnadeten Sänger Pivot ausgesprochen haben? Das klang nach “pivvet”, nun schon klar, es singen ja auch US-Boys. De Facto ist es jedoch so, dass sich hier die Geister scheiden. So meint etwa die deutschsprachige Wikipedia dass Pivot aus dem Französischen (Dreh-, Angelpunkt) komme (http://de.wikipedia.org/wiki/Pivot-Tabelle) Die Bezeichnung Pivot wurde demnach erstmals für das oben beschriebene Konzept von einer Firma namens Brio Technology in ihrem Produkt DataPivot verwendet. Daher müsste man konsequenterweise Pivot auch französisch aussprechen, also “pivo”. Wikipedia widersprechen aber mehrere andere Quellen, wie zum Beispiel http://www.etymologie.info/~e/u_/uk-mathem.html oder auch http://de.wiktionary.org/wiki/Pivot-Grammatik. Beide meinen, dass Pivot eigentlich aus dem Englischen komme. Das “Alternative Wörterbuch” erklärt die Bedeutung auch aus dem englischen Informatikbegriff heraus http://www.awb1.ch/dat/p/pivot-tabelle.php, lässt aber beide Aussprachen zu. Die Sache wird also immer verzwickter. In Excel wird Pivot ursprünglich und auch bis jetzt im Original “Pivot Table” genannt, und damit in der englischen Form verwendet. Meint man daher mit Pivot eigentlich eine Excel Pivot Table, so ist die englische Aussprache mit “pivvet” daher konsequent. Und auch bei Leo wird die Pivot-Tabelle mit einem hörbaren “T” ausgesprochen: http://dict.leo.org/frde?lp=frde&p=CqhggsWkAA&search=Pivot-Tabelle&trestr=0x801 Ausserdem: Pivot im französischen Sinne würde laut Duden “auf der Lafette angebrachte Schwenkachse des Geschützrohrs” bedeuten (http://www.duden.de/suchen/dudenonline/pivot). Da bleib ich doch lieber bei meiner Excel Tabelle…

Tags:  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag

Office

mehr

Kommentare

Comment RSS

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.