All posts tagged 'tipp'

Outlook Tipp: Ungelesene Nachrichten farblich hervorheben

erstellt von Haider+Shnawa am 19. Jänner 2013 19:15
Letztens beschwerte sich ein Freund (und Server Guru) bei mir darüber, dass ihm im neuen Outlook 2013 die ungelesenen Nachrichten zu wenig farblich hervorgehoben werden. Obwohl man neben jeder ungelesenen Mail nun einen Balken sieht, hätte er gerne eine deutlichere Unterscheidung zu seinen bereits gelesenen Nachrichten. Zu wenig Unterschied zwischen gelesenen und ungelesenen Mails? Dem kann leicht abgeholfen werden! Diesem Umstand kann leicht abgeholfen werden: mit den bedingten Formatierungen in der Ansichtseinstellung. Dazu müsst ihr folgendes machen: 1. Ihr klickt im Menüband auf Ansicht->Ansichtseinstellungen 2. Dort klickt ihr auf “Bedingte Formatierung”, wählt “Ungelesene Nachrichten” und könnt dann frei wählen, wie ihr die ungelesenen Nachrichten sehen möchtet. In meinem Fall rot und mit größerer Schriftart. 3. Das wars auch schon: mit Klick auf OK ist die neue Ansicht aktiv und die ungelesenen Nachrichten stechen deutlich hervor. Diesselben Handgriffe gelten auch für Outlook 2010 – so bringt ihr sehr einfach mehr Farbe in euren Outlook-Alltag…
mehr

Word: Einrücken steuern bei Aufzählungen

erstellt von Haider+Shnawa am 24. Jänner 2012 21:15
Zu den nervigen Dingen in Word gehört wahrscheinlich, wenn man eine Aufzählung beginnt, und plötzlich und unmotiviert Zeilenumbrüche und Abstände wie aus dem Nichts entstehen (der sogenannte Listeneinzug): Wie bekommt man die lästigen Abstände wieder weg? Nichts leichter als das! 1. Rechtsklick neben den Listenaufzählungspunkt (hier 11.1) und auf Listeneinzug klicken. 2. Im Fenster Listenzug klickt ihr auf “Erweitern” 3. Nun seht ihr einen neuen Menüpunkt “Text danach”. Dort müsst ihr nun statt Tabstoppzeichen –> Abstand auswählen. Schon funktioniert´s:
mehr

Was war mein Speicherort?

erstellt von Haider+Shnawa am 22. Jänner 2012 16:23
Mancher fragt sich vielleicht “Wos woar mei Leistung?”, ich frag mich öfter “Wos woar mei Speicherplatz?”. Wenn es euch auch so geht, gibt´s hier einen kleinen Tipp von mir. Stellt euch folgendes Szenario vor: Ihr habt ein Word-Dokument oder Excel-Workbook, und wollt wissen, wo ihr es abgespeichert habt – besonders wenn ihr öfters etwas im Netzwerk oder am SharePoint abspeichert, kann man leicht mal die Orientierung verlieren. Standardmäßig zeigt Office ja nur den Namen des Dokumentes an, aber nicht den ganzen Speicherpfad. Um dies zu tun, braucht ihr nur die folgenden 3 Schritte durchzuführen: 1. Ihr klickt bei “Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen” auf “Weitere Befehle” 2. Dort “Befehle nicht im Menüband” auswählen und den Dokumentspeicherort hinzufügen (gilt übrigens für Word genauso wie für Excel und PowerPoint). 3. Schon habt ihr direkt beim Schnellzugriff immer den aktuellen Speicherort stehen – kein Nachschauen mehr bei “Speichern unter” ist notwendig. Übrigens: wenn ihr (aus mir unerfindlichen Gründen) die Anzeige des Speicherorts wieder weghaben wollt, braucht ihr nur unterhalb der Speicherortanzeige mit Rechtsklick klicken, und “Aus Symbolleiste für den Schnellzugriff entfernen” auswählen.
mehr

Geht es immer bergab?

erstellt von Haider+Shnawa am 20. März 2011 14:30
Zumindest wenn man in Excel “Enter” drückt, könnte man den Eindruck haben. Dort springt die Markierung standardmäßig in die Zelle darunter, sobald man die Eingabetaste gedrückt hat. Aber muss das immer so sein? Speziell wenn man schnell Daten in einer Reihe eingeben will, ist das mühsam. Dabei ist es so einfach, das zu ändern: sobald man nämlich in die Optionen schaut, sieht man, dass es auch Alternativen gibt. In Excel 2010 findet ihr unter Datei->Optionen->Erweitert die Möglichkeit, die Markierung auch nach Rechts, Links oder sogar nach oben verschieben zu lassen. Die Möglichkeit gibt es übrigens auch in Excel 2007 (hier müsst ihr zunächst auf den Office Button klicken, und dann auf Optionen) und in Excel 2003 (unter Extras->Optionen->Bearbeiten). Übrigens: wenn ihr eine Tabelle im Excel-Sheet definiert habt, dann sind natürlich die Grenzen der Cursor-Bewegung natürlich die Grenzen der Tabelle. D.h. wenn ihr am Ende der Tabelle rechts angekommen seid, geht es eine Reihe herunter – das hat mich kurzfristig fast an meinem Verstand zweifeln lassen .
mehr

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.