All posts tagged 'socialatwork;'

Office-Blog

Der österreichische Blog für Anwender und Fans der Produktivitätslösungen von Microsoft.

24 Schritte zu Social@work: Das Netzwerk frei wachsen lassen oder orchestrieren?

Das war eine sehr spannende Diskussion und auf der Skala von "totale Freiheit" bis "starke Regulierung" hatten wir jede Meinung vertreten. Dass dieses Thema stark polarisiert, ist auch verständlich - geht man doch sowieso schon in den Informationen unter.... Das Prinzip von Yammer beruht auf Freiheit, auf Themen, die interessieren und auf das Vertrauen in das Selbstregulativ. Jeder darf Gruppen anlegen, jeder darf posten - davon lebt auch die Kr. . .

24 Schritte zu social@work: Reverse Mentoring

Auch die IT Branche wird älter, wir haben demnächst die erste Person bei Microsoft in Österreich, die in Pension geht! Und somit ist es uns auch wichtig, dass wir uns den unterschiedlichen Bedürfnissen der Generationen annehmen - von Babyboomer bis Gen Y. Was genauso wichtig ist, ist dass wir aus dem was wir da an Erfahrungen, Wissen und Zeitgeist haben, aus dem Vollen schöpfen und Neues daraus schaffen. Das ist ein Thema, das uns schon länger b. . .

24 Schritte zu Social@work: Die Geschäftsführung muss im Boot sein!

Na gut, dann holen wir sie rein. Dass eine Kultur-/Verhaltensänderung von der Geschäftsleitung getragen werden muss war uns klar, darum haben wir ja auch für das Projekt die Zusage/Unterstützung eingeholt. Es freut mich bei einem Unternehmen zu arbeiten, wo die Geschäftsführungsebene auch erkannt hat, dass social@work Potential hat und wo die Mitglieder der Geschäftsleitung offen ausgesprochen haben, dass sie Lernbedarf haben und Unterstützung br. . .

24 Schritte zu Social@work: Team Readiness

Um das Thema Readiness hat sich mein Team angenommen. Wir haben uns vor allem überlegt was wir den Mitarbeitern zeigen und erklären müssen, damit sie sich sicher fühlen im Umgang mit einem neuen Kommunikationskanal. Nach der Sammlung dieser Themen, haben wir noch festgelegt wie wir das machen wollen. Im Zuge der Themensammlung haben wir beschlossen unsere Readiness Maßnahmen in 2 Blöcke zu teilen. Das erschien uns zeitlich besser machbar für u. . .

24 Schritte zu social@work: Team Engagement

Diese Gruppe hat Nina von HR geleitet und das war auch eine gute Entscheidung, wenn man sich die Themen ansieht, die diese Gruppe erarbeitet hat. Erstellen von Spielregeln für unser Soziales Netzwerk Interner Launch & Onboarden aller Mitarbeiter Anreizmodelle für Mitarbeiter Wissen zu teilen Auch hier haben wir den selben Ansatz verfolgt wie bei der Use Case Gruppe und Nina hat mit einem Team von KollegInnen aus ganz unterschi. . .

24 Schritte zu social@work: Wir brauchen eine Vision! - Schon wieder?

Diese Idee kam definitiv nicht von mir und wir haben uns ein bisschen gewährt. Ich muss gestehen, ich habe das eher als "klassischen Berater-Ansatz" abgetan. Wir haben doch schon genug Visionen und was wir mit einem sozialen Netzwerk wollen ist doch nun klar. Aber irgendwie kam das Thema der fehlenden Vision immer wieder hoch. Na schön, ich konnte schon auch die andere Seite sehen. Sich auf eine Reise zu machen ohne ein Bild davon zu haben wo ma. . .

24 Schritte zu social@work: Die Projektmaße - wer, was, wann?

Martina hat schon unser Core Team erwähnt, ich möchte hier kurz die insgesamte Projektorganisation erklären, die wir gewählt haben. Unsere HR Leiterin Sandra Micko und mein Chef Milo Schaap, Leiter Marketing & Organisation, beide Mitglieder der Geschäftsleitung,  waren unser Steering Komitee. Sie haben das Projekt von Anfang an mitgetragen, wurden regelmäßig informiert, haben Feedback gegeben und das Projekt in der Geschäftsführung mi. . .

24 Schritte zu Social@Work: Können wir das alleine?

Schon bei der Suche nach Freiwilligen und Interessenten kam oft das Feedback, dass das Implementieren eines sicheren und administrierbaren sozialen Netzwerkes im Unternehmen wirklich Sinn machen würde, bloß fehlt die Erfahrung und das Knowhow dazu. Genauso erging es Martina und mir, mit dem Unterschied, dass Martina vermutlich alles Lesenswerte zu dem Thema schon verschlungen hat. Ihre Einstiegsliteratur war schon vor 2 Jahren Being Social von A. . .

24 Schritte zu Social@Work: Und wer soll das machen? Die heiße Erdäpfel ...

Martina und ich waren uns sofort einig: Wir wollen Enterprise Social einführen, aber das klingt nach Arbeit und wir sind auch mit unseren eigentlichen Aufgaben gut beschäftigt. Mein Chef war auch schnell überzeugt, da hatten wir gute Unterstützung. Jetzt ging es aber ans Eingemachte: Wir wollen losstarten - aber mit wem? Ein Gang zur IT endet relativ ernüchternd: Die Software ist ja schon da, alles selbsterklärend - also somit ist die IT Abteilu. . .