Exchange

O365 Leicht dosiert: am 29. Oktober findet die O365 Pills Veranstaltung statt.

erstellt von Marina+Egger am 27. Oktober 2015 11:35
Für alle IT Pro’s die am Donnerstag noch nichts vor haben: Diese Woche macht die Office 365 Pills Roadshow Halt in Wien! Am Donnerstag findet die kostenfreie Veranstaltung zum Thema “Hybrid in die Cloud” im Seminarzentrum von ETC statt. Es gibt noch Restplätze! Und wenn das Wetter passt, das letzte Grillen in dieser Saison Die Office 365 Pills sind eine Veranstaltung von der Community für die Community. Mehrere Microsoft MVPs haben sich zusammengetan und die “Office 365 Pills” Roadshow geschaffen, um Technologien und Inhalte rund um Microsoft Office 365 in kleinen, wohl dosierten und gut verdaulichen “Pillen” zu präsentieren. Die Pills haben den Charakter einer Roadshow und werden im deutschsprachigen Raum abgehalten. Die Idee ist, eine knackige Nachmittags- oder Abendveranstaltung mit kurzen Sessions zu einem bestimmten Thema zu präsentieren. Die Teilnahme am Event ist Sponsoren kostenlos! Begonnen hat die Office 365 Pills Roadshow mit Pill1 vor einem Jahr in München, gefolgt von der Office 365 Konferenz in Köln, Pill2 in Düsseldorf. Nun folgt Pill3 diese Woche in Wien. Weitere Stationen sind Pill4 in Berlin im November und Anfang 2016 die zweite große Office 365 Konferenz, wieder in Köln. Die dritte Office 365 Pill zum Thema “Hybrid in die Cloud” findet diesen Donnerstag, den 29. Oktober 2015, von 14.30 - 18.00 Uhr bei ETC in 1030 Wien statt. Alle Veranstaltungsdetails finden Sie hier. Die kurze Eröffnung halte ich (Marina Egger, Product Marketing Manager Office bei Microsoft Österreich) danach informieren Martina Grom, Toni Pohl, Christoph Wilfing und Christian Lapacka über das HowTo von Hybrid mit Office 365. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Planung und Umsetzung von Hybrid-Szenarien mit Active Directory Connect, Exchange Server 2016 und SharePoint Server 2016. Im Anschluss, ab 18 Uhr, lädt ETC zum Grillen auf der Terasse ein! Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und auf das gemeinsame Event! Das O365 Pills Team, Martina, Toni, Christoph, Christian & Marina
mehr

Exchange 2016 Server ist seit 01.10.2015 verfügbar. #EchxangeServer2016

erstellt von Marina+Egger am 2. Oktober 2015 09:25
Die Office Familie hat schon wieder Zuwachs bekommen. Nach den Ankündigungen rund um Office 2016 geht’s nun in die nächste Runde. Den Anfang macht der Exchange Server 2016. Die 10 wichtigsten Neuerungen in Exchange Server 2016 möchten wir euch in diesem Blogartikel kurz vorstellen.   1. Neue Outlook Web-Erfahrung Die Outlook Web App wurde erheblich über­arbeitet und heißt in Zukunft Outlook im Web. Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem die Inlineantwort sowie die Möglichkeit, einen neuen Termin für Besprechungen vorzuschlagen, eine neue einzeilige Postfachansicht und die verbesserte HTML-Darstellung. Außerdem wurde auch die Anzeige auf Smartphones und Tablets verbessert. 2. Moderne Email-Anlagen  In Outlook 2016 und Outlook im Web können Sie nun Dokumente aus OneDrive for Business und SharePoint 2016 (in preview) als Link anfügen. Somit wird es einfacher, den Überblick über Versionen zu behalten und gleichzeitig an Dokumenten zu arbeiten. 3. Verbesserte Suche Neben der Benutzeroberfläche der Suche in Outlook und „Outlook im Web“ wurde die Geschwindigkeit der Suche erheblich ver­bessert. Outlook 2016 ist optimiert für Exchange 2016 sodass sowohl aktuelle als auch ältere Emails schneller gefunden werden. Durch die intelligente Suche werden dem Benutzer beispielsweise Such-Vor­schläge angezeigt. 4. Verbesserungen im Add-In Modell Das Add-In-Modell von Outlook und Outlook im Web wurde erweitert. Die Add-Ins können nun auf neue Arten in die Benutzeroberfläche integriert werden: über hervorgehobenen Text im Nachrichten oder Besprechungstext, rechts im Aufgabenbereich beim Erstellen oder Anzeigen einer Nachricht oder Besprechung und als Schaltfläche oder Dropdown-Element im Outlook-Menü­band. Es gibt außerdem neue Möglichkeiten zur Bereitstellung von Apps für die Benutzer – beispiels­weise durch das User-to-User-Sharing von Apps. 5. Erweiterte Sicherheitsfunktionen Die DLP-Funktionen (Data Loss Prevention) wurden mit Exchange 2016 erweitert. Es gibt 30 neue Datentypen für sensible Informationen, und es stehen integrierte Funktionalitäten für DLP- und Transportregeln bereit, die bei der Klassifizierung von Inhalten durch ein Drittanbietersystem ausgelöst werden können. 6. Vereinfachte eDiscovery  Die Such-Architektur wurde komplett überarbeitet, eDiscovery ist nun schneller und noch zuverlässiger. Es ist jetzt zusätzlich möglich, eine unbeschränkte Zahl an Post­fächern über ein Cmdlet zu durchsuchen und Inhalte in öffentlichen Ordnern zu durchsuchen und zu exportieren. 7. Einfache Archivierung Für Benutzer mit großen Datenmengen stellt Exchange 2016 auto­matisch zusätzliche Archivierungspostfächer bereit, sobald die Größe des Archivierungspostfaches eines Benutzers 100 GB überschreitet. Danach geschieht dies in 50GB-Schritten. Alle zusätzlichen Archivierungspostfächer werden dem Benutzer und den Administratoren als einzelnes Archiv angezeigt. 8. Verbesserte Hybrid-Bereitstellung Mit den Hybrid-Funktionalitäten können Sie Ihre Exchange-Bereitstellung auf die Cloud ausweiten und so z. B. einen Wechsel oder Zusammenschlüsse voll­kommen reibungslos gestalten. Der Hybrid-Konfigurationsassistent ist nun Cloud-basiert. So bleibt er immer auf dem neuesten Stand und deckt jederzeit alle Änderungen von Office 365 ab. In Hybrid-Szenarien können Sie die Postfächer der Benutzer lokal hosten und gleichzeitig von ergän­zenden Cloud-Services profitieren – beispielsweise Exchange Online Protection, Exchange Online Archiving, Azure Rights Management und Office 365 Message Encryption. 9. Neue Exchange Architektur Die Architektur von Exchange 2016 hat sich gegenüber Exchange 2013 stark weiterentwickelt. Die Server­rollen Clientzugriff und Postfach­server wurden als Standardkompo­nenten der Exchange-Umgebung kombiniert. Außerdem wurde die Koexistenz mit Exchange 2013 vereinfacht. 10. Erhöhte Zuverlässigkeit Basierend auf Office 365 wurden bereits in Exchange Server 2013 zahlreiche Verbesserungen realisiert. Exchange Server 2016 enthält darüber hinaus noch weitere Verbesserungen. So ist in Exchange Server 2016 zum Beispiel die Ausfallsicherung um 33 Prozent schneller als bei Exchange 2013. Exchange Server 2016 ist ab sofort verfügbar! Weiter Informationen findet ihr hier: TechNet Dokumentation, Exchange Team Blog Liebe Grüße, das Officeblog.at Team
mehr

4,2 Milliarden Bonbons von PEZ AG und die Microsoft Cloud – eine erfolgreiche Kollaboration

erstellt von astrid.prem am 16. Juli 2015 14:51
Was haben 4,2 Milliarden Bonbons mit der Microsoft Cloud zu tun? Und was kommt dabei raus, wenn IT-Partner aus der PEZ-Pistole schießen? Dies und vieles mehr erfährst du in der interessanten Geschichte eines Oberösterreichers, der mit Zuckerl die Welt erobern will. 1927 vom Oberösterreicher Eduard Haas gegründet, ist die PEZ AG heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Neben Europa und den USA zählen Japan und Australien zu den wichtigsten Märkten. Dabei werden jährlich ca. 65 Millionen Spender und 4,2 Milliarden Bonbons hergestellt. Durch die Umstellung von Lotus Notes auf Exchange Online hat die PEZ AG seine Systemlandschaft weiter harmonisiert und setzt damit in einem Bereich auf die Cloud, der für die Experten von Base-IT einen Paradefall darstellt. “Unser Anspruch an die IT? Wir wollen so wenig wie möglich mit ihr zu tun haben!” (Michael Hörmann, PEZ AG, Head of IT & Organization) © & TM by PEZ AG Die Migration von Lotus Notes auf Office 365 Und was waren nun die für die Migration ausschlaggebenden Schwierigkeiten mit Lotus Notes? Christian Decker von Base-IT sagt wie aus der PEZ-Pistole geschossen: „Wir haben beim Kunden eine Server- und Storage-Umgebung, die sich extrem gut in die Microsoft Virtualisierungs- und Management-Plattform einfügt. Natürlich können wir, weil diese Plattform offen ist, darauf auch Dinge wie Lotus Notes betreiben – mit dem Wermutstropfen, dass wir die Plattformstärken dabei nicht richtig ausspielen können. Das war der eine Grund, warum wir uns für eine Migration entschieden. Der andere war der, dass durch die Mobilisierung der Device-Landschaft das Mail-Service zu einem Rund-um-die-Uhr-Dienst geworden und damit ein Paradefall für die Cloud ist; zumal es ein Service ist, das gerade bei vielen Standorten, wie die PEZ AG sie hat, eigentlich besser zentral und aus der Cloud zu betreiben ist.“ Erfahre hier mehr über die Erfolgsstory von PEZ und lerne die ganze Geschichte kennen. Ich wünsche viele süße Stunden und interessanten Lesestoff auf unserem Kunden-Referenzportal!
mehr

Microsoft Ignite Conference 2015

erstellt von Bernhard.Time am 5. Mai 2015 10:01
    Aktuell findet in Chicago die diesjährige Microsoft Ignite Conference 2015 (Link zum Livestream) statt. Dort werden wesentliche Produktneuigkeiten im Rahmen von „Reinventing Productivity“ gezeigt. Mit der Ignite, hat Microsoft sein Konferenzangebot passend zur Cloud-and-Mobile-First-Strategie gebündelt und TechED, Management Summit, Exchange, SharePoint, Project und Lync Conference zusammengefasst    Hier sind ein paar der vorgestellten wichtigen Neuerungen die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:  Ab sofort ist eine Vorabversion von Office 2016 als Download verfügbar SharePoint Server 2016 im laufe des Jahres Windows Server 2016 (Technical Preview 2) zum Download bereit Preview SQL Server 2016 im Sommer   Die Ignite läuft noch bis kommenden Freitag. Dort gehaltene Vorträge lassen sich als Video abrufen. Bleiben Sie dran - Weitere Updates folgen in kürze! Ihr Microsoft Team Österreich  
mehr

Office 2013 Service Pack 1 ist da!

erstellt von alexandra.moser am 25. Februar 2014 23:13
Seit heute gibt es das Service Pack 1 (SP1) für die 2013 Office Suite Produkte: Office 2013, SharePoint 2013 und Exchange 2013. Das SP1 liefert mehr Stabilität, erweiterte Funktionalitäten, noch bessere Sicherheitseinstellungen und verbesserte Kompatibilität mit Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2. Office 2013 Kunden werden über die SP1 Verfügbarkeit via Windows Update innerhalb der nächsten 30 Tage informiert. Exchange Server 2013 und SharePoint 2013 Kunden können das SP1 via Microsoft Download Center installieren. Als Office 365 Kunden, sind Sie immer auf der aktuellsten Version aller Office Produkte . Und nachdem wir diese Woche so einiges über neue Namen gepostet haben, schließt sich jetzt auch der Kreis: Aus SkyDrive Pro ist mit dem SP1 nun OneDrive for Business geworden. Wer sich für alle Service Pack 1 Details bei Office 2013 und SharePoint 2013 interessiert findet hiermehr Information, für Exchange Server 2013 hier.
mehr

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.