Skype for Business

Microsoft Teams weltweit verfügbar: Geht’s noch produktiver?

erstellt von astrid.prem am 15. März 2017 09:00
Ab sofort ist Microsoft Teams weltweit in 181 Märkten und 19 Sprachen verfügbar. Microsoft Teams ist der chatbasierte Arbeitsbereich von Office 365 und bringt Menschen, Konversationen und Inhalte aus Arbeitsgruppen sowie eine Vielzahl von Anwendungen an einem zentralen Ort zusammen. Einen Vorgeschmack auf Microsoft Teams mitsamt einem Einblick in seine Funktionen bietet dieses kurze Video – weitere Details erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Webinar zum Thema “Microsoft Teams: Boost collaboration”. Melden Sie sich gleich kostenlos und unverbindlich hier an >> „Jedes Team ist anders“, sagt Susanne Ostertag, Leiterin der Application Services Group bei Microsoft Österreich. „Teammitglieder arbeiten an unterschiedlichen Orten, manchmal über die ganze Welt verteilt. Sie haben oft verschiedenste kulturelle Hintergründe, kommen aus mehreren Generationen und pflegen individuelle Arbeitsweisen. Aus diesem Grund kann es nicht das eine Werkzeug für alle geben“, so Ostertag weiter. „Das ist der Gedanke hinter Microsoft Teams: Es ist eine flexible Lösung und ein universeller Baukasten für Zusammenarbeit und Kommunikation. Als Mitglied der Office-Familie hält Teams zudem Kontakt zu allen wichtigen Produktivitätswerkzeugen wie Skype for Business, SharePoint oder OneNote. Der moderne Chat für Teams: Inhalte und Chatverläufe sind jederzeit verfügbar, Teamchats und Aktivitäten sind für das ganze Team einsehbar. Teams brauchen die richtigen Tools, um erfolgreich zu sein Microsoft Teamswurde am 2. November 2016 von Microsoft CEO Sayta Nadella und Kirk Koenigsbauer, Corporate Vice President der Microsoft Office-Group, als Preview vorgestellt und steht ab sofort in 181 Märkten und 19 Sprachen als integraler Bestandteil von Office 365 zur Verfügung. Eine chatbasierte Lösung, die in einer vernetzten Arbeitswelt mehr und mehr notwendig ist, wie die Deutsche Social Collaboration Studie 2016 der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Microsoft Partner Campana & Schott zeigt. Demnach sind Teams in einer vernetzten Arbeitswelt effizienter, je höher ihr Social Collaboration-Reifegrad ist, also je besser sie zusammenarbeiten. Der Reifegrad hängt in entscheidendem Maße davon ab, ob und welche Tools Unternehmen für die Zusammenarbeit einsetzen. Seit dem Start der Public Preview-Phase im November 2016 haben bereits mehr als 50.000 Unternehmen weltweit Microsoft Teams genutzt. „Zu den Kunden zählen z.B. Accenture, Alaska Airlines, Deloitte, Expedia sowie die Büro- und Coworking-Experten von WeWork“, so Kirk Koenigsbauer in seiner Keynote. Die wichtigsten Funktionen von Microsoft Teams im Überblick: Microsoft Teams ist die Schaltzentrale für die Zusammenarbeit verteilter Teams. Alle Inhalte, Werkzeuge, Kontakte und Unterhaltungen sind im Arbeitsbereich von Microsoft Teams verfügbar. Zudem bietet die Lösung direkt aus dem Programm heraus Zugriff auf bekannte Office-Anwendungen wie Word, Excel, SharePoint, OneNote und Skype for Business. Von Smartphones mit Android, iOS und Windows können direkt aus Microsoft Teams auch Telefonate geführt werden. Eingebaute Funktionen für Videotelefonie stehen bisher für Android-Geräte zur Verfügung, iOS und Windows Phone folgen in Kürze. Microsoft Teams bietet vielfältige Optionen: Konversationen können privat oder öffentlich sein, Nutzer haben Zugang zu mehreren Teams, so dass der Wechsel von einer zu einer anderen Projektgruppe sehr einfach ist. Zudem lässt sich das Tool individuell an die Bedürfnisse einzelner Arbeitsgruppen anpassen – über Tabs, Konnektoren und Bots ebenso wie über Microsoft Planner und Visual Studio Team Services. Jeder Channel in Microsoft Teams hat eine eigene E-Mail-Adresse, so dass einzelne Teammitglieder News oder E-Mails von Outlook aus direkt in die einzelnen Channels posten können. Es ist möglich, innerhalb von Microsoft Teams zu Meetings einzuladen, auf Wunsch auch zu privaten Meetings mit einzelnen Teammitgliedern. Der integrierte Termin-Assistent hilft, freie Termine für diese Meetings zu finden. Die Integration von Chatbots in einzelne Channels ist möglich. Zur Sicherheit in Microsoft Teams auf Unternehmensniveau gehören unterschiedliche Compliance-Standards, darunter die EU-Standardvertragsklauseln, die Service Organization Controls SOC 1 und SOC2 sowie die internationale Norm für IT-Grundschutz, ISO27001. Die Datenübertragung zwischen einzelnen Teammitgliedern erfolgt zudem grundsätzlich verschlüsselt. Darüber hinaus bietet Microsoft Teams die Compliance-gerechte und rechtssichere Archivierung von Inhalten über firmenweite Richtlinien, die durch die IT-Abteilung definiert werden können. Mit dem Start von Microsoft Teams kündigt Microsoft auch mehr als 150 Erweiterungen durch Partner an, die bereits jetzt verfügbar sind oder in Kürze sein werden. Unter anderem haben SAP, DocuSign und Trello entsprechende Vereinbarungen mit Microsoft getroffen. Weitere Informationen zu Microsoft Teams in der Übersicht: Blogpost, Q & A und Video von Kirk Koenigsbauer zu Microsoft Teams Blogpost von Alain Genevaux, Leiter der Office Business Group bei Microsoft Deutschland Die Startseite von Microsoft Teams Webseite von Office 365 Wir wünschen viel Spaß bei der Zusammenarbeit! Ihr Officeblog.at Team
mehr

easyJet fliegt auf Office 365

erstellt von Marina+Egger am 14. November 2016 09:04
Die europäische Fluggesellschaft easyJet fliegt mit ihren 250 Maschinen auf 820 Routen in 30 Länder. Um die Airline zu einem konsequent kundenorientierten Unternehmen weiterzuentwickeln, setzt easyJet auf Office 365 mit Skype for Business. Prozesse optimieren und Kosten senken: Digitalisierung erhöht Wettbewerbsfähigkeit in der LuftfahrtZiel des Projekts sind nicht allein die Optimierung der Geschäftsprozesse. Vielmehr geht es darum, so CIO Chris Brocklesby in diesem US-Blogpost, den Passagieren ein umfassendes Kundenerlebnis zu bieten: Von der Buchung des Flugs über den Check-in bis zur Gepäckausgabe nach Ankunft am Zielort. Moderne Technologien erhöhen Wettbewerbsfähigkeit in der Luftfahrt Digitalisierung ist besonders in der Luftfahrt ein probates Mittel zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, hat der deutsche Branchenverband BITKOM in einer repräsentativen Befragung unter 102 Vorständen und Geschäftsführern von Unternehmen der Luftfahrtbranche herausgefunden. Mehr als drei Viertel (76 Prozent) der Unternehmen in der deutschen Luftfahrt können damit ihre Position am Markt verbessern. „Digitale Technologien helfen etwa dabei, Prozesse zu optimieren und Kosten zu senken. Sie sind Hebel für mehr Wachstum, können die Produktivität steigern und treiben Innovation an“, heißt es beim BITKOM. Transformation bedeutet auch Veränderung der eigenen Prozesse „Wir können das Kundenerlebnis nicht verbessern, ohne unsere eigenen Abläufe fundamental zu verändern“, so CIO Chris Brocklesby. „Die cloudbasierten Kommunikations- und Kollaborationswerkzeuge von Office 365 zusammen mit Skype for Business befreien unsere Mitarbeiter von papierbasierten Prozessen und in der Konsequenz auch von ihren Schreibtischen“. Da Office 365 für die wichtigsten mobilen Betriebssysteme verfügbar ist, haben Mitarbeiter zudem auch bei der Auswahl ihrer Arbeitsgeräte maximale Wahlfreiheit und damit freie Hand für bessere Services vor, während und nach dem Flug. Zudem bringen diese Technologien die rund 9.000 Mitarbeiter des fliegenden Personals mit denen in der Firmenzentrale in Luton bei London näher zusammen. Besser vernetzte und informierte Crews werden auch an Bord bessere Services anbieten können. Skype for Business löst bei easyJet Präsenzmeetings ab Die Einführung von Skype for Business verändert auch die Meeting-Kultur der in ganz Europa verteilten Niederlassungen der Fluggesellschaft: „Es war für unsere Mitarbeiter bisher nicht wirklich ungewöhnlich, zu Meetings zu fliegen“, sagt Chris Brocklesby. Mit Skype for Business aber entfällt diese unproduktive Reisezeit zugunsten von Online-Meetings. Für eine so genannte Billigfluglinie ist die Reduzierung der Betriebskosten ein unternehmenskritischer Beitrag zur Profitabilität des Unternehmens – durch die weitgehende Abschaffung von Präsenzmeetings mit Skype for Business erzielt easyJet signifikante Einsparungen. Weitere Details finden Sie in diesem Beitrag von easyJet-CIO Chris Brocklesby auf dem offiziellen Microsoft Office Blog. Euer Officeblog.at Team
mehr

Telefónica Deutschland lernt Bewerber via Skype kennen.

erstellt von Marina+Egger am 9. November 2016 11:47
Die Digitale Transformation umfasst alle Unternehmensbereiche. Auch Personalabteilungen setzen zunehmend auf moderne Technologien in der Gewinnung von neuen Mitarbeitern. So nutzt Telefónica Deutschland bei Job-Interviews Video-Conferencing-Systeme wie Skype von Microsoft – die Vorteile sind Flexibilität, Kostenersparnis und Schnelligkeit in einer digitalisierten Welt. Bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter bieten sich Personalern heute mehr Möglichkeiten denn je. Ob es um die Rekrutierung via Algorithmus geht, Gamification im Personalwesen oder WhatsApp als Rekrutierungsinstrument; die Trends werden bislang zwar noch eher diskutiert als genutzt, aber sie zeichnen sich bereits deutlich ab und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis sich HR-Verantwortliche der neuen Tools ganz selbstverständlich bedienen werden. So haben sich auch Videointerviews für Bewerbungsgespräche inzwischen zweifellos etabliert. Die Studie Futurestep Executive Survey der Talent-Management-Beratung Korn/Ferry unter mehr als 700 Führungskräften zeigt, dass bereits 71 Prozent der Unternehmen Videotechnologie einsetzen, um potentielle Bewerber zu interviewen. Auch im Bereich Human Resources bei Telefónica Deutschland gehören digitales Arbeiten und Videokonferenzen per Skype von Microsoft zum Unternehmensalltag. „Wir setzen bereits bei unseren Job-Interviews auf den Einsatz moderner Technologien, darunter auch Skype, und schaffen dadurch Vorteile für uns und den Bewerber“, erklärt Christian Sekels, Leiter des Bereichs „Talent & Recruiting“ bei Telefónica. Die wichtigsten sind Schnelligkeit, Kostenersparnis und Flexibilität. Außerdem lässt sich dank digitaler Job-Interviews das Einzugsgebiet für die Personalsuche erweitern. Landesgrenzen und eine lange Anreise stellen auf einmal keine Barriere mehr dar. Ein Vorstellungsgespräch lässt sich damit praktisch von jedem Ort in der Welt realisieren. Mehr zum Thema, wie Sie Ihre Bewerber über Videointerviews kennenlernen können, erfahren Sie auch am 17. November 2016, beim Digital HR Innovation Camp. Hier geht’s zur Anmeldung und Agenda: https://www.eventbrite.co.uk/e/digital-hr-innovation-camp-2016-tickets-28326162314 Euer Officeblog.at  Team
mehr

Die Kunst der Zusammenarbeit leicht gemacht: dank Microsoft Teams

erstellt von astrid.prem am 4. November 2016 10:59
Vorgestern war es so weit – bei einer Veranstaltung in New York City hat Microsoft ein neues Familienmitglied präsentiert: Microsoft Teams Für mich verwirklicht sich durch Microsoft Teams ein langersehnter Traum: endlich gibt es einen zentralen Ort, an dem Menschen, Konversationen und Inhalte aus Arbeitsgruppen sowie eine Vielzahl von Anwendungen zusammengeführt werden. Microsoft Teams ist eine komplette Neuentwicklung auf der Basis von Office 365 und integriert Anwendungen wie SharePoint, Skype for Business, Office Groups oder OneDrive. Als Plattformanwendung bietet Microsoft Teams aber auch Schnittstellen für die Integration von Apps von Drittanbietern. Ab sofort gibt es nun die erste Preview fertig zum Ausprobieren und Verlieben, für alle Office 365 Enterprise oder Business Plan Kunden. Wie kommt man nun zu Microsoft Teams? Sie können Microsoft Teams ab sofort selbst testen! Einfach unter teams.microsoft.comeinmalig installieren, egal ob PC, Mac oder Smartphone – denn Microsoft Teams  läuft auf Windows, Mac, Android, iOS und auf Web-Plattformen. Die Bedeutung von autonomen Teams wächst Teams in einer vernetzten Arbeitswelt sind effizienter je höher ihr Social Collaboration Reifegrad ist, also je besser sie zusammenarbeiten. Der Reifegrad aber hängt in entscheidendem Maße davon ab, ob und welche Tools Unternehmen für die Zusammenarbeit einsetzen. Das ist das Ergebnis der Social Collaboration Studie 2016, die vom Fachbereich Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Microsoft Partner Campana & Schott herausgegeben wurde. „Unternehmen mit einem hohen Technologieeinsatz kommunizieren und kooperieren effizienter“, so ein Kernsatz der Studie. So ist zum Beispiel in digitalen Teams die Suche nach Experten um 38 Prozent effizienter, der Austausch in Interessensgruppen gar um 55 Prozent. „Weil Hierarchien immer flacher und Unternehmen agiler werden, wächst die Bedeutung selbstorganisierter Teams“, kommentiert Susanne Ostertag, Leiterin der Office Business Group bei Microsoft Österreich die Vorstellung von Microsoft Teams. „Mit Office Teams unterstützen wir das Teilen von Wissen, die Suche nach Experten und die Kommunikation innerhalb von Projekten und Arbeitsgruppen.“ Weitere Informationen zu Microsoft Teams, Screenshots und ein Video finden Sie in diesem Blogpost von Kirk Koenigsbauer, Corporate Vice President des weltweiten Office-Teams. Eine Denkschrift zum Wandel von Netzwerk-Organisationen finden Sie auf dem Microsoft Newsroom. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der erfolgreichen Zusammenarbeit! Ihr Office-Blog Team
mehr

Die “GenerationY” und ihre Anforderung an die IT?

erstellt von Marina+Egger am 30. Mai 2016 12:19
Warum führt die Digitalisierung zu einer hohen Wechselbereitschaft der Mitarbeiter und fordert somit neue Anforderungen an Unternehmen und ihre IT? Laut einer Studie von Deloitte denken 44 % der Generation Y darüber nach ihr Unternehmen in den nächsten beiden Jahren zu verlassen. Haben Sie diesen Trend in Ihrem Unternehmen schon festgestellt? Wie gehen Sie damit um? Kommen Sie am 15. Juni zu Microsoft Österreich und erfahren Sie von den Experten Dr. Gundi Wentner (Deloitte) und Ali Mahlodji (Whatchado), wie die Generation der 20 bis 35-Jährigen tickt, welche Technologie sie einsetzt und wie Ihr Unternehmen mit diesen geänderten Bedingungen umgehen kann. Im Anschluss an die Keynotes können Sie sich in Breakout Sessions von Microsoft und seinen Partnern über folgende Themen informieren: Erleben Sie Surface Hub live und wie es in Verbindung mit Skype for Business völlig neue Möglichkeiten der virtuellen Zusammenarbeit ermöglicht Wie im modernen Rechenzentrum hybride Szenarien abgedeckt und dabei Kosten gespart werden Welche Sicherheitsmechanismen zur Verfügung stehen um eine Trusted Cloud zu implementieren Wie Sie Ihren Mitarbeitern mobile Services zur Verfügung stellen können ohne dabei auf Sicherheit zu verzichten Was die digitale Transformation für den Wirtschaftsstandort Österreich bedeutet Wie orts- und zeitunabhängiges Arbeiten die Effizienz der Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter steigert Microsoft und seine Partner freuen sich auf Ihren Besuch, Ihr Team von Microsoft Österreich PS: Leider verhindert? Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Deloitte Studie gibt's auch als Executive Summary zum Nachlesen.
mehr

Wir wünschen einen "Guten Morgen!" und viele spannende Insights beim Business Breakfast von Solvion

erstellt von Marina+Egger am 20. April 2016 13:33
Das Business Breakfast unseres Partners Solvion steht ganz im Zeichen der betrieblichen Kommunikation & Zusammenarbeit. Die Kommunikationsexpertin Ursula Koller spricht einleitend zum Thema Kommunikation und wie sich die Wege der Kommunikation in der Zeit der Digitalisierung verändert haben. Im Anschluss gibt es von Solvion eine Live-Demo, die Ihnen die neuen Möglichkeiten von Skype for Business und Office 365 zeigen um die Kommunikation & Zusammenarbeit im Unternehmen zu verbessern. Neben Skype for Business und Office 365 sehen Sie in der Live-Demo auch den Einsatz von SharePoint, CRM, Yammer & Co und wie diese Technologien in einem Unternehmen zusammenspielen und sich ergänzen! Abschließend zeigt Microsoft neueste Features von Microsoft-Technologien im Bereich der Social Collaboration. Mehr Infos, Agenda & Anmeldung unter www.solvion.net/bb Business Breakfast in Graz, 26.04.16, 08:30-11:00, Hotel Wiesler Business Breakfast in Wien, 27.04.16, 08:30-11:00, 25hours Hotel Business Breakfast in Linz, 28.04.16, 08:30-11:00, Josef
mehr

VELUX Group & Global Collaboration–wie sich ein globales Unternehmen wandelt

erstellt von astrid.prem am 26. Jänner 2016 15:00
Velux Gruppe wandelt sich zu einem globalen Netzwerk-Unternehmen auf Basis der Microsoft Cloud. Als der einer der weltweiten Pioniere für Bauen und Wohnen mit 70-jähriger Tradition strebt VELUX damit als einer der ersten der Branche den Wandel in eine Netzwerkorganisation an. Jeder Mitarbeiter ist nur einen Klick entfernt Technologisch fungiert Office 365 auf diesem Weg als Plattform für das vernetzte Arbeiten zwischen Kunden, Lieferanten und den verschiedenen Standorten in 40 Ländern. Unternehmenskulturell begleitet die Gruppe diesen Wandel mit der „One VELUX“ Strategie, welche die Verbundenheit innerhalb der Organisation über Zeit- und Landesgrenzen hinweg vorantreibt. „Die Migration zu Office 365 ist nicht unser erster Versuch, die Zusammenarbeit länderübergreifend wie ein Netzwerk zu organisieren – allerdings kam die bisherige Plattform nicht bei unseren Mitarbeitern an“, erklärt Manfred Kopp den Wechsel auf die Microsoft -Technologien. „Office 365 und vor allem Yammer haben einen direkten Effekt auf den standortübergreifenden Wissensaustausch bei Velux. Jeder Mitarbeiter ist jetzt gleich weit entfernt – genau einen Klick, egal wo er sich gerade befindet.“ „Office 365 bringt die Arbeit bei Velux wieder dorthin, wo sie entsteht: Zu den Menschen. Egal wo und mit welchem Device sie gerade arbeiten“, so Dr. Thorsten Hübschen, verantwortlich für das Office Geschäft bei Microsoft Deutschland. „Mit unserer konsequenten Office-Strategie und unserem Engagement für eine flexiblere begleiten wir Unternehmen und Partner wie die Velux Gruppe auf dem Weg zum vernetzten Arbeiten“, ergänzt Hübschen. Die ganze Story findest du hier. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen
mehr

Office Neuerungen–Jänner Update

erstellt von astrid.prem am 21. Jänner 2016 09:00
Rund 50 Produktneuheiten und Business-Updates gibt es pro Monat zur Office 365 Produktpalette. Da ist es schwierig auf dem Laufenden zu bleiben. Deshalb haben wir eine Zusammenfassung gemacht, über die coolsten neuen Dinge rund um Office! PowerPoint Designer & Morph – die neuen Wow-Effekte von Office 2016 Mit PowerPoint Designer und Morph sind zwei brandneue, professionelle Design-Möglichkeiten in Office verfügbar, mit denen man mit nur wenigen Klicks tolle Effekte zaubern kann. Diese zwei Neuerungen sind die ersten Funktionen, in einer langen Reihe von Neuigkeiten, die wir exklusiv unseren Office 365 Kunden zur Verfügung stellen. Erfahren Sie mehr >>   OneDrive for Business Storage Änderungen Im Dezember gab es viele News zu den Änderungen rund um unbegrenzten Storage für Privatanwender und Unternehmen. Wie sieht die Situation für Business Kunden nun genau aus. Alle Details sowie Infos zum neuen Sync Client finden Sie hier auf dem WW Officeblog Erfahren Sie mehr >>   Office 2016 Quick-Learning Videos In unseren aktuellen Quick-Learning Videos stellen wir Ihnen die neuen Features von Office2016 vor. Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihre Vision vom modernen Arbeitsplatz mit unseren neuen Funktionen wahr werden lassen können. Groups, Excel Prognoserechnung, Moderne Attachments, Office 2016 auf mobilen Geräten, Dateien mit OneDrive for Business teilen, Tell-Me, Co-Authoring mit Skype und viele weitere Videos finden Sie hier! Skype for Business für Android Nutzer Die neue Skype for Business für Android App is ab sofort im Google Play Store verfügbar. Lync 2013 Android User erhalten ein automatisches Update über die Lync 2013 App. Erfahren Sie mehr >> Download Skype for Business Android App Updates zu SharePoint 2016 Dieses Jahr erwarten uns einige neue Office Produkte, speziell natürlich SharePoint 2016. Zeit sich ein wenig anzuschauen, was es neues in SharePoint 2016 geben wird. Die Beta 2 von SharePoint steht nun seit einigen Wochen zur Verfügung, und die Neuerungen lassen sich in folgende große Bereiche einordnen: Alles ist Hybrid, Verbesserungen in der Performance und Infrastruktur, Neues Compliance Center, Neue Zusammenarbeitsfunktionen. Erfahren Sie mehr >> Viel Spaß mit den Neuerungen bei Office!
mehr

Skype for Business Quick-Learning: Wie verwalte ich Kontakte in Skype for Business?

erstellt von Marina+Egger am 13. Jänner 2016 12:44
Eines meiner Lieblingsthemen: Wie verwaltet man Kontakte in Skype for Business. Im heutigen Video zeigen wir Ihnen, wie Sie Gruppen erstellen Kontakte hinzufügen und Favoriten festlegen. Damit alle Kontakte am richtigen Ort und schnell verfügbar sind. Wer mehr zu Skype for Business und den neuen Kommunikationstechnologien für Unternehmen erfahren möchte, kommt am Besten zum Solvion UC Stammtisch: Graz: Mittwoch, 10.02.2016, 18 Uhr, KF Uni Graz, 8010 Graz Wien: Donnerstag ,18.02.2016, 18 Uhr, Ort wird bekanntgegeben Hier geht es zu Anmeldung! Informationen über unseren Partner Solvion erhaltet ihr hier: http://www.solvion.net/ Eure Officeblog.at Team
mehr

Skype for Business Quick-Learning: Wie teile ich meinen Desktop oder meine Präsentation?

erstellt von Marina+Egger am 12. Jänner 2016 12:42
Gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten ist nicht nur in der Uni praktisch. Heute zeigen wir euch, wie ihr euren Desktop freigeben, Gesprächspartner auf eure Desktop arbeiten lassen und Dokumente für alle öffnen könnt.
mehr

Skype for Business Quick-Learning: Wie starte ich eine Business Konferenz?

erstellt von Marina+Egger am 6. Jänner 2016 13:06
Meetings everywhere. In diesem Video erfahret ihr wie man eine Telefon- oder Videokonferenz aufsetzt, eine Meetinganfrage erstellt und an einem Meeting teilnehmen kann, auch ohne physisch vor Ort zu sein.
mehr

Skype for Business Quick-Learning: Wie erstelle ich ein Business Meeting?

erstellt von Marina+Egger am 5. Jänner 2016 13:08
Meetings everywhere. In diesem Video erfahret ihr wie man ein Business Meeting aufsetzt, eine Meetinganfrage erstellt und an einem Meeting teilnehmen kann, auch ohne physisch vor Ort zu sein. Wer mehr zu Skype for Business und den neuen Kommunikationstechnologien für Unternehmen erfahren möchte, kommt am Besten zum Solvion UC Stammtisch: Graz: Mittwoch, 10.02.2016, 18 Uhr, KF Uni Graz, 8010 Graz Wien: Donnerstag ,18.02.2016, 18 Uhr, Ort wird bekanntgegeben Hier geht es zu Anmeldung! Informationen über unseren Partner Solvion erhaltet ihr hier: http://www.solvion.net/ Eure Officeblog.at Team
mehr

Skype for Business Quick-Learnings: Wie chatte ich mit Skype for Business?

erstellt von Marina+Egger am 4. Jänner 2016 12:33
Mehr Produktivität in 5-Minuten. Heute erhaltet ihr einen kurzen Einblick zum Thema wie chatte ich mit Skype for Business, wie kann ich aus einem Chat Personen anrufen und wie ändere ich Schriftfarben im Chat oder füge Emojis hinzu.
mehr

Skype for Business Quick-Learning: Wie telefoniere ich mit Skype for Business

erstellt von Marina+Egger am 30. Dezember 2015 13:03
Das 1x1 der Skype for Business Telefonie. In diesem Video erfahrt ihr, wie ihr die Tonqualität vor einem Anruf überprüft, wie ihr jemanden anruft – aus einem Telefonverzeichnis oder über die Eingabe der Nummer – und wie wie ihr Anrufe weiterleiten könnt.


mehr

Skype for Business Quick-Learning: Die wichtigsten Benutzer-Einstellungen

erstellt von Marina+Egger am 29. Dezember 2015 12:26
Der Wissens-Snack für Zwischendurch. Im heutigen Solvion Kurzvideo erfahrt ihr, wie ihr euren Tages-Status aktualisiert, euren Standort eingebt, euren Anwesenheitsstatus ändert. Außerdem erhaltet ihr einen Überblick, wo ihr euer bevorzugtes Audio-Gerät einstellen könnt und wie eure Rufweiterleitung erfolgen soll.
mehr

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.