Unternehmen

Office-Blog

Der österreichische Blog für Anwender und Fans der Produktivitätslösungen von Microsoft.

Office 2016 für Mac ist da!

Mac®-Nutzer aufgepasst: Heute machen wir einen großen Schritt auf unserer Reise, Office auf allen Plattformen zur Verfügung zu stellen: Office 2016 für Mac ist jetzt in 139 Ländern und 16 Sprachen verfügbar. Basierend auf dem Feedback aus der großen Mac Office-Community haben wir tolle Neuerungen zu jedem der Office-Apps, und wir freuen uns, dass wir diese nun zuerst unseren Office 365 Kunden liefern. Unverkennbar Office. Entwickelt für Mac Starte mit den neuen, modernen Office-Anwendungen durch und nutze die einzigartigen Mac-Features. Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote - besser als je zuvor. Unverwechselbar Office Das vertraute und bewährte Office: Das neu gestaltete Menüband und die beliebten plattformübergreifenden Funktionen und Tastenkombinationen machen den Einstieg in Office für Mac zum Kinderspiel. Für den Mac entwickelt Speziell für Dein bevorzugtes Gerät optimiert: Die neue Benutzeroberfläche von Office für Mac wurde grundlegend überarbeitet, um die Möglichkeiten von Mac, wie die Unterstützung für Retina® Display und den Vollbildmodus, optimal zu nutzen. Deine Dokumente immer und überall auf jedem Gerät Melde dich beim neuen Office für Mac an, und schon kannst Du ganz einfach auf jedem Gerät mit nahtloser Integration in OneDrive, OneDrive for Business und SharePoint auf Deine zuletzt verwendeten Dokumente zugreifen. Office-Apps – neu erfunden für Mac Word für Mac - Attraktive und professionelle Dokumente erstellen, überarbeiten und freigeben Die modernen Werkzeuge zum Überarbeiten und Überprüfen in Word machen die Erstellung von attraktiven Dokumenten zu einem Kinderspiel. Im neuen Bereich "Einblicke" in Word findest Du relevante kontextbezogene Informationen aus dem Web. Auf der Registerkarte "Entwurf" kannst Du Layouts, Farben und Schriftarten für das gesamte Dokument verwalten. Steigere Deine Produktivität, indem Du mit den integrierten Werkzeugen für die Zusammenarbeit Dokumente freigibst und gemeinsam überprüfst. Hiermit können mehrere Personen gleichzeitig dasselbe Dokument bearbeiten und mit Kommentaren direkt neben dem jeweiligen Text eine Unterhaltung führen. Excel für Mac - Daten auf neue und intuitive Weise analysieren und visualisieren Mit dem neuen Excel für Mac verwandelst du Deine Zahlen im Handumdrehen in Einblicke. Mit den vertrauten Tastenkombinationen und Vereinfachungen für die Dateneingabe wie dem Formel-Generator und Auto-Vervollständigung kannst Du im Handumdrehen noch produktiver arbeiten. Excel hilft Dir zudem, Deine Daten zu visualisieren, indem Diagramme vorgeschlagen werden, die für Deine Werte am Besten geeignet sind, wobei die unterschiedlichen Optionen sofort in der Vorschau angezeigt werden. Und mit den neuen PivotTable-Datenschnitten kannst Du auch in großen Datenmengen Muster erkennen. PowerPoint für Mac – Multimedia-Präsentationen erstellen und Ideen zuverlässig präsentieren Sieh Deiner nächsten Präsentation voll Zuversicht entgegen. In der neuen Referentenansicht von PowerPoint werden auf dem Mac die aktuelle Folie, die nächste Folie, Sprechernotizen und ein Zeitgeber angezeigt, während Du für Dein Zielpublikum nur die Präsentation auf einem großen Bildschirm vorführst. Darüber hinaus hilft der neue Animationsbereich, Animationen zu entwerfen und zu verfeinern, und mit attraktiven Folienübergängen stellst Du sicher, dass die fertige Präsentation stets allen Anforderungen gerecht wird. Du kannst Deine Präsentation ganz einfach freigeben und andere dazu einladen, die Präsentation gleichzeitig mit Dir zu bearbeiten. Outlook für Mac - Immer gut organisiert mit einer schnellen und attraktiven E-Mail- und Kalenderoberfläche Das Verwalten von E-Mails, Kalendern, Kontakten und Aufgaben war noch nie so einfach. Das neue Outlook für Mac unterstützt Push-Benachrichtigungen, sodass Dein Posteingang immer auf dem neuesten Stand ist. Dank der verbesserten Unterhaltungsansicht wird Dein Posteingang automatisch anhand von Diskussionsthemen organisiert, sodass Du nie wieder nach verwandten Nachrichten suchen musst. Und mit der neuen Nachrichtenvorschau wird der erste Satz einer E-Mail direkt unter der Betreffzeile angezeigt, sodass Du schnell entscheiden können, ob Du die Nachricht sofort lesen oder später darauf zurückkommen möchtest. OneNote für Mac - Ideen in einem privaten digitalen Notizbuch sammeln Erfasse, ordne und teile Deine Ideen mit digitalen Notizbüchern, auf die Du mit beliebigen Geräten zugreifen kannst. Dank dem leistungsfähigen Suchmodul, das Deine Kategorien nachverfolgt, eingegebene Notizen indiziert und auch Text in Bildern und handschriftlichen Notizen erkennt, kannst Du Einträge im Handumdrehen finden. Du kannst Einträge fett und kursiv formatieren, unterstreichen und hervorheben sowie Dateien, Bilder und Tabellen hinzufügen – kurzum, formatiere Deine Notizen so, wie es Dir gefällt. Darüber hinaus kannst Du Notizbücher ganz einfach für deine Freunde, Familie oder Kollegen freigeben, damit alle zusammen an Reiseplänen, Haushaltsaufgaben oder beruflichen Projekten arbeiten können. Für Mac User von Mac Usern Die aktive Teilnahme von Mac-Usern an der Optimierung der Office für Mac Vorschau seit der Einführung im März hat unsere Erwartungen übertroffen. Vielen Dank an alle, die an der Preview teilgenommen haben und uns geholfen haben, das Produkt zu verbessern. Und das Beste ist, dass Office für Mac weiterhin laufende Verbesserungen erhält. Wir planen, Updates und neue Funktionen für Office mindestens einmal pro Quartal für unsere Office 365 Kunden zur Verfügung zu stellen. Sofort verfügbar für alle Office 365-Kunden Kunden von Office 365 erhalten das neue Office für Mac als erste. Damit verfügen sie über Office-Anwendungen auf dem Mac oder PC, über Apps auf Tablets und Smartphones für unterwegs und über Office Online aus dem Web für die Zeiten dazwischen. Alles was du dafür brauchst ist ein Office 365 Abo (Office 365 Home oder Office 365 Personal), mit dem du deine Office-Programme (Word, Excel, Powerpoint, Outlook,…) auf allen Plattformen (Mac, Windows, Android) verwenden kannst. Zusätzlich profitierst du von 1 TB OneDrive Speicher und gratis Skype Minuten. Wie kannst du dir Office 2016 for Mac holen? Du bist bereits Office 365 Kunde? Dann bekommst du Office 2016 für Mac über deine regelmäßigen Updates zur Verfügung gestellt. Du bist Student? Dann finde heraus, ob du über deine Universität Office 365 kostenlos erhältst. Gehe einfach auf www.office.com/student und auf die Schaltfläche ‘Berechtigung prüfen’. Du hast noch kein Office 365 aber möchtest Office 2016 für Mac nutzen? Dann hole dir jetzt dein Office 365-Abo und genieße die Vorteile von Office 2016 für Mac ab sofort! Gehe einfach zu deinem Elektronik-Geschäft oder auf unseren Microsoft Store und hol dir hier Office 365 Home oder Personal – Office 2016 für Mac gibt es exklusiv nur für Office 365 Kunden.   Wir hoffen, dass du genauso aufgeregt bist wie wir über das neue Office für Mac. Es ist eine der großen Momente für uns, um Office auf allen Plattformen zur Verfügung zu stellen. Wir veröffentlichten vor ein paar Wochen Word, Excel und Powerpoint für Android-Handys , und wir sind nur ein paar Wochen entfernt bis wir euch Office-Mobile Apps für Windows 10 zur Verfügung stellen. Viel spannendes erwartet uns dieses Jahr und wir sind dankbar, dass wir diese Reise gemeinsam mit euch gehen können! Apple, Mac, Retina, and Multi-Touch are registered trademarks of Apple Inc.

Make it BIG - Surface Hub ermöglicht neue Wege der Zusammenarbeit.

Gestern wurde die Verfügbarkeit von Surface Hub – unser neues  “Riesentablet” im 55” und 85” Zoll Bereich offiziell angekündigt. Ab 01. Juli können Kunden in 26 Ländern das Surface Hub offiziell über Reseller beziehen. Surface Hub läuft auf Basis von Windows 10 und vereint die Vorteile innovativer Hardware mit der Leistungsfähigkeit moderner Software und Services wie Microsoft Office, Skype for Business, OneNote sowie Windows Universal Apps. Das Gerät eignet sich für die gleichzeitige Nutzung durch mehrere  Anwender und bietet neue, innovative Wege für eine produktive und kreativitätsfördernde Zusammenarbeit in Unternehmen, die über traditionelle Konferenzraum-Szenarien hinausgehen. Für uns in der Office Division ist “Surface Hub” nicht nur ein neues Windows Device auf dem unsere Apps laufen, es ermöglicht eine Änderung der Arbeitskultur in Unternehmen. Die Anforderung an den modernen Arbeitsplatz entwickelt sich immer stärker dahin, dass dieser ein zentraler Ort der Zusammenarbeit sein sollte. Surface Hub unterstützt nun effizientere Meetings durch innovative Technologien. Als „All-in-One” Gerät bietet es Unternehmen eine vollwertige Alternative zu gängigen Videokonferenzsystemen oder bestehenden, digitalen Whiteboards. Abseits von Pressemeldungen und technischen Features, die ich im Text weiter unten noch anführe, möchte ich alle Interessierten gerne auf folgenden Artikel aufmerksam machen: The Untold Story of Microsoft’s Surface Hub:  http://www.fastcompany.com/3046819/the-untold-story-of-microsofts-surface-hub  Ich finde den Artikel spannend – zum Einen bin ich sowieso ein Fan von “FastCompany” und verfolge regelmäßig ihre Tweets und neuesten Artikel – zum anderen zeigt der Artikel eine andere Seite: wie aus einer Idee ein reales Produkt wird, die Visionäre dahinter und Anregungen was die Zukunft noch bereit hält. © FastCompany Und nun zum Thema, was ES alles kann Einbindung mobiler Devices. Meetings beginnen heute aufgrund technischer Einschränkungen meist nicht pünktlich. Surface Hub ermöglicht eine einfache Integration von mobilen Devices – egal an welchem Ort sich die Mitarbeiter befinden. Integration innovativer Software. Nutzer teilen unkompliziert ihre Inhalte miteinander und sind immer auf dem gleichen Informationsstand. Über OneNote lassen sich beispielsweise gemeinsam Ideen, Aufgaben oder nächste Schritte miteinander teilen, bearbeiten oder organisieren. Mitschriften aus Meetings können sofort zur Verfügung gestellt werden, während des Meetings lassen sich wichtige Fragen telefonisch klären. Mit hochauflösenden 1080p-Kameras an jeder Seite lässt sich praktisch der gesamte Konferenzraum abbilden. Kollaboration in Echtzeit. Surface Hub ermöglicht die simultane Bearbeitung von Inhalten auf dem Bildschirm, beispielsweise die gleichzeitige Eingabe per Stift und per Touch. Möglich wird dieses durch die innovative Technologie des Surface Hub Pens sowie die Multi-Touch-Unterstützung des Geräts. So erstellen Nutzer gleichzeitig Inhalte Seite an Seite. Über Skype for Business teilen Anwender zudem den Bildschirm ihres Geräts ganz leicht per Remote-Funktion über Surface Hub und teilen ihre Konzepte oder Ideen über das Büro hinaus. Klarer Sound bei Konferenzschaltungen. Audio-Probleme gehören mit Surface Hub der Vergangenheit an: Die innovative Mikrofon-Technologie eliminiert Hintergrundgeräusche und sorgt für eine klares Hörerlebnis. Digital Whiteboard. Surface Hub ermöglicht digitale Anwendungsszenarien, welche über die klassischen Funktionen eines Whiteboards hinausgehen. Basierend auf der OneNote App und dank simultaner Stift- und Multi-Touch-Eingabe, lassen sich Inhalte leicht aus anderen Apps einfügen, bewegen und verschieben. Präzise Stift- und Touch-Eingabe fördert Kreativität in Gruppen. Das Device wurde von Grund auf für die präzise Stift- und Touch-Bedienung auf einem Großbildschirm entwickelt: So aktualisiert sich die Anzeige alle 8.33 Millisekunden. Der Surface Hub Pen erlaubt zudem eine flüssige und natürliche Schreiberfahrung wie auf Papier. Business-Apps für den Großbildschirm. Neben integrierten Apps wie Skype for Business oder OneNote ist Surface Hub durch eine große Anzahl an Applikationen individuell anpassbar. Auf Surface Hub laufen auch Universal Apps, die eine einheitlich-gewohnte Nutzererfahrung ermöglichen. Auch Apps des eigenen Geräts lassen sich mit Surface Hub verbinden und nutzen. Zudem ist Surface Hub bereit für die Nutzung industriespezifischer Anwendungen. Optimierte Video-Konferenzen. Surface Hub macht Gruppen-Meetings noch leichter möglich. Leistungsstarke Kamera- und Audio-Technik können bestehende Geräte (beispielsweise einen Beamer oder Projektor) ersetzen und ermöglichen optimierte Video-Konferenzen. Höchste Sicherheit & aktuelle Funktionen. Als Windows 10 Device wird Surface Hub höchsten Sicherheitsstandards gerecht: Über Windows Update for Business wird es mit den aktuellsten Sicherheits-Updates versorgt und hat Zugang zu den neuesten Funktionen von Windows 10.   Wer sich für technische Details, Preisinformatione und Verügbarkeit von Surface Hub näher interessiert, wird auf dem Surface Blog oder auf der Surface Hub Website fündig.

Rechnet sich die Neue Welt des Arbeitens?

Oder die allgegenwärtige Frage nach dem Return on Investment (ROI) Obwohl ich immer schon ein leidenschaftlicher Verfechter dieser neuen Form der Zusammenarbeit war, gewinnt das Thema flexible Arbeitsformen jetzt in meinem neuen Lebensabschnitt besonders an Bedeutung für mich. Letztens habe ich über geringfügige Beschäftigung während der Karenz mit einer Freundin diskutiert. Die Vorteile liegen auf der Hand: am Ball und verbunden bleiben, sich verwirklichen, Zuverdienst etc. Sie war nicht besonders begeistert, da in ihrem Unternehmen Anwesenheitspflicht besteht und sie dann erst recht wieder das Kinderbetreuungsproblem hat. Während ich meine vereinbarten Aufgaben von zuhause aus zu den mir passenden Zeiten erledigen kann, wird sie diese Möglichkeit für sich nicht in Anspruch nehmen können. Was also brauchen wir für die Neue Welt des Arbeitens? Flexible Arbeitszeitmodelle, Leistungsbeurteilungsmodelle, virtuelle Teamarbeit und moderne Kommunikationsformen, die mobiles Arbeiten und Netzwerk-Strukturen ermöglichen. Im Rahmen unserer Office Touren geben meine Kolleginnen Einblicke, wie Microsoft dies für seine MitarbeiterInnen aufgesetzt hat und beantworten Eure Fragen dazu. Gerne möchte ich Euch dazu einladen. Anmeldemöglichkeit und Termine findet ihr hier. Die Herbsttermine werden dann im August veröffentlicht. Aufgrund der Attraktivität dieses Modells auf bestehende und potenzielle MitarbeiterInnen ist das Thema in der HR-Branche bereits viel diskutiert. Doch auch immer mehr Finanzleiter beschäftigen sich mit der Neuen Welt des Arbeitens. Im nachfolgenden Video erhaltet ihr einen Einblick in die Neue Welt des Arbeitens bei Wienerberger AG und hört den CFO Willy van Riet dazu: https://www.youtube.com/watch?v=nfquPnUEFik Ich empfehle, bei der Bewertung des ROI drei Aspekte genau anzuschauen. Nachfolgend möchte ein paar Beispiele geben, wie wir dies bei Microsoft gemacht haben: 1. Verbesserung des Geschäftsergebnisses durch Produktivitätsverbesserungen und verkürzte Verkaufszyklen. Dabei haben wir vor allem darauf geachtet, wie viele Minuten/Stunden pro Tag pro Mitarbeiter eingespart werden Können x Werktage/Jahr x Kosten/Stunde. Wir kamen hier auf  28 Minuten/Tag/Mitarbeiter. Als Nächstes haben wir uns die eingesparten Reisen vorgenommen. Für den Konzern bedeutet das Modell ca. 45.600 eingesparte Reisen für den Konzern (10% weniger Reisen/Mitarbeiter) x durchschnittliche Anzahl der Stunden/Reise x Kosten/Stunde. Schwer zu beurteilen ist bei diesen Betrachtungen, wie viel % der Zeit für andere Aufgaben tatsächlich reinvestiert wird. Wir haben uns in dem Zusammenhang nur angesehen, wie viel mehr Angebote durch die Vertriebsteams gelegt werden. 2. Kosteneinsparungen – das war jener Block, der am einfachsten zu quantifizieren war. Einsparung Reisekosten: Anzahl gesparter Reisen x Durchschnittskosten/Reise Einsparung Audio Conferencing/Telefonkosten: Kosten/Minute x Anzahl konsumierter Minuten. Hier konnten wir rund 50% einsparen. Einsparung IT Infrastruktur und Administration: Einsparung pro Arbeitsplatzwechsel betrug 22 USD x Arbeitplatzwechsel/Jahr Einsparung Immobilie/Gebäudeverwaltung: M² Kosten x Einsparung Bürofläche 3. Umweltverträglichkeit In diesem Block beleuchteten wir den Aspekt Reduktion der CO2 Emissionen durch Reduktion der Flugmeilen und Einsparung der KM/Firmenwagen. Wir kamen hier auf rund 17 Tonnen weniger CO2 Ausstoß. Ich hoffe, Euch damit ein paar Anregungen geben zu können, für die Bewertung des Business Cases für Euer Unternehmen!

Trust in Cloud–auch in Österreich!

Das Potenzial der Cloud wird bislang in Österreich noch nicht im vollen Ausmaß genutzt. Damit die Vorteile der Cloud an Österreich nicht spurlos vorüberziehen, wurde die Initiative Trust in Cloud ins Leben gerufen. Spannend daran finde ich, dass sich ganz viele Unternehmen zusammengetan haben, teilweise Mitbewerber um folgendes Ziel zu erreichen: Entscheidungsträger sollen angeregt werden, aktiv erste Schritte in Richtung Cloud zu tun. Dazu ist es erforderlich, das Interesse am Thema Cloud zu steigern, Vertrauen in Produkte und in die Kompetenz der Anbieter zu stärken und unternehmensintern Know-how aufzubauen. Wie wollen wir das erreichen? Zum Beispiel mit erfolgreichen Persönlichkeiten, die sich mit dem Thema Cloud für ihr Unternehmen auseinander setzen. Die erzählen warum Cloud Lösungen spannend sind, was Ihnen beim Schritt in die Cloud wichtig ist und wie sie die Umsetzung angehen. Hier zB die Gedanken und Herangehensweisen von Peter Garlock, CIO der Österreichischen Post: Also hoffentlich eine Einladung an alle sich damit auseinander zu setzen, zu lernen und einen ersten Schritt zu starten. Wer mehr darüber wissen will, liest einfach unter http://www.trustincloud.org/ nach.

Office 2016 Preview ist da!

Nun ist es also auch für die Windowswelt soweit: die neue Preview von Office 2016 ist ab sofort für Office 365 Business Kunden (mit Office 365 Pro Plus) verfügbar! Die erste Frage lautet da natürlich: was hat sich alles geändert? Zu allererst sei gesagt: die Office 2016 Preview ist noch eine sehr frühe Version, sie enthält noch nicht alle Features, die es im finalen Office geben wird. Dennoch hier einige wichtige Änderungen: Tell Me: du suchst eine Funktion  in Office und kannst sie nicht finden? Das gehört hoffentlich bald der Vergangenheit an: direkt oberhalb des Menübands gibst du in der Suchbox einfach das sein, was du tun willst, und Office führt dich sicher zum richtigen Befehl. Outlook Die Suche: massive Verbesserungen was Performance und Verlässlichkeit betrifft wurden nun umgesetzt. Ausserdem wurde nun auch die FAST-Search Engine in Exchange eingebaut. Gott sei Dank! MAPI-HTTP Protokoll. Die RPC-basierte Synchronisation wurde durch ein MAPI-HTTP Protokoll ersetzt -  das verbessert und vereinfacht die Exchange/Outlook Connectivity. Foreground network calls: Foreground network calls werden nicht mehr verwendet. Bedeutet: wenn das Netzwerk instabil ist, hat Outlook langsam (oder gar nicht) reagiert – das soll nun der Vergangenheit angehören. Multi-factor Authentication: die sichere Mehrfachauthentifizierung (z.B. per SMS oder App zusätzlich zum Login) wird nun in Outlook direkt unterstützt, und zwar über die Active Directory Authentication Library. Email Performance. Die Zeit um Nachrichten herunterzuladen und anzuzeigen wurde ebenfalls noch weiter reduziert. Keine Änderungen bei Makros und AddIns: gute Nachricht für alle, die migrieren und bei früheren Umstiegen auf die neue Version leidvolle Erfahrungen machten: es gibt diesmal keine – wirklich keine – Änderungen bei Makros und AddIns im Vergleich zur Vorversion. Weitere Verbesserungen betreffen das Click-To-Run Deployment, das es seit Office 2013 gibt, IRM (Information Rights Management) und Accessibility (erleichterte Bedienung): es gibt nun auch wieder ein Theme mit starkem (dunklem) Kontrast und auch viele farbige Themes: mit nur “Weiß” ist Schluss! Diese Preview ist für Office 365 Kunden verfügbar, weitere Infos erhaltet ihr hier: http://blogs.office.com/2015/03/16/announcing-the-office-2016-it-pro-and-developer-preview/ Zum Registrieren für die Office Preview geht es hier: Office 2016 Preview program on the Microsoft Connect site Wichtig: die Office 2016 Preview kann leider nicht neben einer bestehenden Office Installation parallel betrieben werden!

Offen und gratis: Office für Android Preview verfügbar

Neues Jahr, neue Software: ab sofort ist die Preview von Office für Android Tablets kostenfrei für alle verfügbar! Nachdem ein überwältigendes Interesse bei der Ankündigung der Office Apps Word, Excel und PowerPoint war, haben sich die Microsofties entschlossen, ab heute die Apps als Preview zu Verfügung zu stellen: keine Wartelisten mehr, keine Formulare ausfüllen, um auf Word, Excel und PowerPoint zugreifen zu können. Alles was Besitzer von Android Tablets mit KitKat oder Lollipop Version machen müssten, ist in den Google Play Store zu gehen, und die Preview herunterzuladen! Mehr Infos und die Downloadlinks findet ihr unter http://blogs.office.com/2015/01/06/office-android-tablet-preview-expands/ Das Jahr fängt ja schon gut an!

Einladung zum HR Business Brunch am 4. November 2014

“Wie ist man im Zeitalter von „New World of Work“ ein attraktiver Arbeitgeber dieser Frage begegnen wir am 4. November 2014 beim HR Business Brunch aus drei unterschiedlichen Perspektiven. Franz Kühmayer und Mark Schilling werden ihre neue Jugendstudie 2014 präsentieren, die wissenschaftlich nachweisen soll, inwiefern moderne Arbeitsszenarien wirklich entscheidend für die Berufswahl von Generation Y und Z sind, oder ob es sich dabei um einen großen Mythos handelt. Sandra Micko, Personaldirektorin bei Microsoft Österreich, beleuchtet das Thema aus ihrer Vorreiter-Rolle im Bezug auf die Einführung flexibler Arbeitsszenarien. Neben Job-Sharing Modellen, Papa-Wochen und Väterkarenz wird sie unter anderem auf die Auswirkungen dieser Maßnahmen zu sprechen kommen, und was dies für das Unternehmen gesamtheitlich gebracht hat. In einem dritten Block wollen wir Ihnen einen Überblick darüber geben, wie Sie die Technologien, die Ihnen vielleicht schon im eigenen Unternehmen zur Verfügung stehen, optimal nutzen können, um flexible Arbeitsszenarien zu ermöglichen. Anhand von einfachen, kurzen Einsatzszenarien zeigen wir Möglichkeiten auf, wie Zusammenarbeit und Kommunikation im Unternehmen modernisiert werden kann, um Teams erfolgreicher zu machen. Zwei spannende Roundtables moderiert von den Experten laden zu Austausch ein, sodass Sie sich konkrete Handlungsempfehlungen mitnehmen können. Programm als pdf downloaden Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein: ​ Am Euro Platz 3, A-1120 Wien Termin: 04. November 2014, 08:30 bis 12:15 Uhr Hier gehts zur Anmeldung Programm ​08:30 Check-In und Breakfast ​09:00  Begrüßung ​09:10 ​Ein Reality-Check: Präsentation der KSPM Jugendstudie (Mark Schilling, Franz Kühmayer - KSPM) Um die Generation Y ranken sich viele moderne Mythen - aber wie arbeitet, wie organisiert sich die Generation Y wirklich? ​09:40 ​Erfahrungsbericht - Was hat sich verändert und rechnet sich das? (Sandra Micko - Microsoft Österreich) Die HR-Verantwortliche bei Microsoft Österreich über die Herausforderungen und Erfahrungen, die ihr Unternehmen selbst mit NEW WORLD OF WORK macht. ​10:20 ​Technologie als “Ermöglicher” (Alexander Schweighofer - Solvion) Kundenbeispiele und Usecases zeigen neue Möglichkeiten in Zusammenarbeit & Kommunikation und wie sie Unternehmen erfolgreicher machen. ​11:00 ​Brunch Break ​11:30 ​Roundtable 1: Wie starte ich richtig Praxistipps & Diskussion: 5 Schritte zur erfolgsversprechenden Implementierung Roundtable 2: Wenn man/frau eine Reise tut, hat er/sie viel zu erzählen Praxistipps & Diskussion: Austausch über Erfahrungen und Herausforderungen auf dem Weg zum NWOW - Arbeitgeber ​12:30 ​Für interessierte TeilnehmerInnen besteht die Möglichkeit, im Anschluss an Das neue Arbeiten - Public Tour bei Microsoft Österreich teilzunehmen (Dauer 60 Minuten) Bitte bereits bei der Anmeldung bekanntgeben! ​Wir freuen uns auf Ihr Kommen! ​ ​ ​ ​

Alles neu macht der Oktober: Neue Office 365 Pläne für kleine und mittelständische Unternehmen

Seit heute gibt es für kleine und mittelständische Kunden neue Office 365 Pläne. Office 365 Business: Office Paket + OneDrive for Business - EUR 8.80 Office 365 Business Essentials: Exchange Online, SharePoint Online, Lync Online, Yammer - EUR 3.80 Office 365 Business Premium: Office 365 Business und Office 365 Business Essentials kombiniert - EUR 9.60 Das Tolle daran ist, dass ab sofort alle Pläne (Business Pläne, Enterprise Pläne und Standalone Produkte) beliebig miteinander kombinierbar sind - In einem Office 365 Account mit einheitlicher übergreifender Administrationskonsole. Diese Pläne lösen Office 365 Small Business, Small Business Premium und Midsize ab. Für Bestandskunden ändert sich bis 1. Oktober 2015 nichts. Danach müssen sie auf die neuen Pläne migrieren.

Neu: “Modern Workplace” Webcast-Reihe

Ich möchte Euch heute eine neue Webcast-Serie vorstellen: unter dem Titel “Modern Workplace” startet ein neues Microsoft Magazin, dass sich intensiv mit den Gedanken, Beweggründen und Strategien von besonders für ihre Innovationen anerkannten Menschen. Ihr hört, was sie bewegt und wie sie daran herangehen, Zukunft zu schaffen. Im Zentrum stehen Ideengenerierung, Innovation und das Neue Arbeiten. Weiters werden auch klassische Herausforderungen im Geschäftsalltag thematisiert. Experten und Vordenker geben pragmatische Ratschläge und Empfehlungen, wie man den Arbeitsplatz gestalten kann und stehen für die Fragen des Publikums zur Verfügung! Die Modern Workplace Shows werden jeden ersten Dienstag des Monats zwischen 17:00 und 18:00 Uhr stattfinden. Bitte hier klicken und anmelden!  Coming up: am 7. Oktober Hört von Dean Kamen, Erfinder des Segways, was seiner Meinung nach hinter seinem Erfolg steht und erfahrt, wie er neue Ideen in ein großes Geschäft verwandelt. In der ersten Ausgabe von Modern Workplace teilt Dean mit uns Einblicke zu seinen Inspirationsquellen, warum er auf Roadmaps überhaupt nichts gibt und warum er Dinge unbedingt anders machen will. Plus – er gibt uns eine Empfehlung mit, was wir in unserem Geschäftsalltag tun sollten, um zukünftige Erfolge zu sichern.  Bitte hier klicken und anmelden!  ein kurzes Video dazu, was Euch erwarten wird findet ihr hier.

Anforderungen an eine moderne IT: InnoVit erstellt die "Wunschliste"

  Nun dürfen wir, die Firma eHouse uns auch zu Wort melden, die die InnoVit auf Einladung von Microsoft und der Jungen Wirtschaft zu einer neuen modernen IT begleiten darf.   Nach einem intensiven Gespräch mit dem Geschäftsführer von InnoVit, Herrn Georg Jillich, stellten wir seine „Wunschliste“ zusammen. Hier eine kurze Zusammenfassung seiner Anforderungen (und gleich eine der möglichen Lösungen von uns dazu):   "Einheitliche Office Versionen auf allen Endgeräten"  Georg ist ja sozusagen der hausinterne Support Techniker für alle, d.h., er muss auch kleine und größere Probleme auf den Notebooks seiner Mitarbeiter lösen. Da würden einheitliche Programmversionen eine echte Erleichterung sein! Auch könnten sich Mitarbeiter leichter unter einander helfen. Ganz toll fände er es, wenn er, da er ja als Geschäftsführer dafür verantwortlich ist, wüsste, dass alle Programme seiner Mitarbeiter legal und ausreichend lizenziert sind. Schön fand er es auch, dass mit unseren angebotenen Office Paket aus Office365 er auch die privaten PCs und NBs seiner Mitarbeiter ausstatten kann (pro Account können auf  bis zu fünf Devices Office installiert werden). Nebenbei, wenn Office immer aktuell und automatisch mit Updates versorgt würden, müsste er sich weniger um Updates kümmern. Also insgesamt könnte er sich mehr um seinen Job kümmern…   "Ein Platz wo Trainingspläne etc. intern geteilt werden können" Bis jetzt werden Excel- und Word Tabellen per Mail oder Messenger hin und hergeschickt, wenn es galt, einheitliche Pläne, Verträge oder Angebote zu machen, damit war ein gemeinsames Arbeiten nicht möglich. "Wer hat denn nun die aktuelle Version, wurde die richtige Version an den Kunden geliefert?". Im von uns dafür ausersehenen SharePoint können nun alle Mitarbeiter gemeinsam und gleichzeitig Kalendereinträge und Dokumente bearbeiten! Und Georg als Administrator kann Rechte vergeben, bzw im SharePoint Dateien auch versionieren (lassen), also auf Vorgängerversionen zugreifen und bei Bedarf vergleichen.   "Eine Möglichkeit Dokumente einfach untereinander auszutauschen mit hohem Speichervolumen" Bei den Trainings fallen viele Fotos an, auch Messwerte sind in Dateien gespeichert, Häufig werden diese Dateien auch dann gebraucht, wenn kein Internet zur Verfügung steht. Mit SharePoint und OneDrive for Business steht nun für alle ein einheitlicher, großer (1 TB pro User) zur Verfügung. Dabei integriert sich dies nahtlos in den Explorer, so dass kein großer Schulungsaufwand anfällt!   "Ein regelmäßiges Backup" Office365 garantiert höchste Verfügbarkeit aller Daten, auch georedundant und sichert eine Verfügbarkeit von 99,95 % mit SLA abgesichert! Natürlich richten wir auf den modernen Windows 8.1 Geräten auch die Sicherung der Einstellungen und Apps via Microsoft Konto ein, so dass, sollte ein Gerät mal ausfallen, ein arbeitsfähiges Gerät innerhalb kürzester Zeit mit allen Daten und Einstellungen wieder zur Verfügung steht.   "Moderne Touchdevices, die man auch zu Outdoor-Trainings mitnehmen kann, um Daten vom Training direkt zu speichern"   Gut, wir sind begeistert, mit dem Surface Pro 3 ist Microsoft ein wirklich tolles Stück Technik gelungen! Das Ding ist schon sehr nett, klein, leicht, unglaublich flott. Die begehrlichen Blicke der Mitarbeiter, die alle nicht mit schlechten oder veralteten Devices ausgestattet sind, wären Fotos wert gewesen! Und ganz fein sind natürlich die modernen Windows Phone 8.1 Geräte von Nokia, schnell und einfach zu bedienen und das Beste: und mit diesen können ebenfalls auf alle Daten nicht nur zugegriffen werden, sondern auch bei Bedarf bearbeitet werden!  

Eine immer volle Dropbox, nicht ineinander integrierte Systeme, unregelmäßige Back-ups und unterschiedliche Office Versionen – Das sind nur einige der Herausforderungen der Firma Innovit, dem Gewinner unseres IT-Makeovers

Die Firma Innovit hat sich auf das IT-Makeover auf unserem Microsoft for Work Facebook Channel beworben, und dieses gewonnen. Beim ersten Gespräch mit Microsoft und dem IT-Partner eHouse, hat uns Georg Jillich, Geschäftsführer der Firma Innovit erzählt, wie sie derzeit arbeiten und welche Herausforderungen sie haben. “Derzeit arbeiten wir mit den unterschiedlichsten Freeware Lösungen, die nicht ineinander integriert sind. Für Email verwenden wir eine gratis Lösung von Google – eine reine Online-Lösung, und für den Austausch von Dokumenten setzen wir Dropbox ein. Hier haben wir leider das Problem, dass die Dropbox immer voll ist, da wir auch viele Fotos von unseren Trainings abspeichern. Aus diesem Grund müssen wir unsere Dokumente immer zwischen Dropbox und dem lokalen Speicher unserer Laptops hin- und herschieben, was dazu führt, dass man oft nicht von jedem Gerät auf benötigte Infos und Dokumente zugreifen kann”, berichtet Georg Jillich. Des weiteren sind unterschiedliche Office Versionen im Einsatz, was speziell beim Erstellen der Trainingspläne mit Publisher Ärger macht. Eine weitere Herausforderung stellt das Back-up der Daten dar. Dies wird nur maximal alle 3 Wochen mittels externer Festplatte gemacht. “Was ich mir noch wünschen würde”, ergänzt Georg, “sind moderne Endgeräte. Speziell für Kundentermine wäre es ideal, wenn ich beispielsweise einfach Fitnessanalysen rein zoomen könnte, bzw. Daten direkt beim Outdoortraining aufnehmen könnte”.  Ob und wie wir Georg mit dem IT-Makeover, das Office 365, Surface 3 und die Lumia Phones beinhaltet, helfen können, darüber berichten wir im nächsten Blog Post. Stay tuned!

Für ein IT-Makeover benötigt man neben einer modernen IT-Lösung auch einen kompetenten Berater.

Heute möchten wir Euch den IT-Spezialisten vorstellen, der den Gewinner des IT-Makeovers, die Firma innovit, bei der Implementierung der neuen IT-Lösung beraten und unterstützen wird: eHouse - Wir lieben IT. eHouse begleitet Kunden von der strategischen Beratung bis zur kompletten Umsetzung von IT-Infrastruktur- und -Kommunikationslösungen - on Premise und in der Cloud. Mit Schulungen und Workshops, wie im Bereich Safety und Security, sowie der Betreuung von Netzwerken, konnte sich eHouse in den vergangenen 15 Jahren als zertifizierter IT-Experte am österreichischen Markt positionieren. Mit ihrem Team sind Geschäftsführer Andreas Gusenbauer und Paul Scholda für folgende Kunden aktiv: Hy-Power, Designagentur URBAN TOOL, Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen, Seniorenresidenz Bad Vöslau u. v. m. In den nächsten Wochen werden wir sehen und hören, wie Andreas und Paul die Firma innovit beraten und bei der Erneuerung der IT-Infrastruktur unterstützen.

Weihnachten im August :)

Die Preisübergabe an die Firma Innovit, dem Gewinner des IT Makeovers, hat stattgefunden und die Freude war groß :). Die Preisübergabe diente auch als erstes Kennenlernen zwischen Innovit und dem IT-Spezialisten eHouse, der die Betreuung des Gewinners und die IT Migration auf Office 365 durchführen wird. Im Rahmen des ersten Treffens wurden auch bereits die aktuelle IT-Lösung, die Herausforderungen und Wünsche mit Georg Jillich, Geschäftsführer der Firma Innovit, besprochen. Mehr dazu findet ihr in den nächsten Tagen hier am Office Blog.

And the winner is … Innovit!

Wie bereits am Office Blog berichtet, haben wir gemeinsam mit der Jungen Wirtschaft ein IT-Makeover verlost. Dieses Makeover beinhaltet: Bis zu 5 Office 365 E3 Lizenzen für 1 Jahr Office 365 E3 kombiniert das aktuellste Microsoft Office, das auf 5 PC oder Macs und 5 Tablets installiert und genutzt werden darf, mit der Email-Lösung Exchange Online (Mailbox Größe 50 GB), der Webkonferenz und Instant Messaging-Lösung Lync Online, SharePoint Online für die Zusammenarbeit an Dokumenten und die Erstellung von Websites und Intranetlösungen sowie der Enterprise Social Lösung Yammer. 3 Microsoft Surface 3 Nokia Lumia Phones IT-Beratung und Betreuung durch  den IT-Spezialisten eHouse 1 professionell erstelltes Referenzvideo Vermarktung über alle Microsoft Kanäle Vorstellung auf der Bundestagug der JW Make-over-Zuschuss in Höhe von max. € 250,- Als Gewinner dieses IT-Makeovers wurde die Firma Innovit (www.innovit.at) aus der Steiermark ausgewählt.      Das Unternehmen Innovit (Innovation & Vitalität) wurde vor 5 Jahren von Georg Jillich gegründet, mit der Zielsetzung mehr Fitness und Gesundheit in Unternehmen zu bringen. Innovit bietet zum einen betriebliche Gesundheitsförderung für Unternehmen an, hat einen eigenen Fitnessclub wo geführte Trainings stattfinden und widmet sich außerdem der Aus und Weiterbildung im Gesundheitsbereich. Wir werden über die kommenden Wochen das Unternehmen Innovit bei der Umstellung seiner IT begleiten, und hier am Office Blog die An- bzw. Herausforderungen, den Projektfortschritt und natürlich die Erfahrungen von Innovit mit Euch teilen. Stay tuned!

Office 365 Roadmap für Unternehmenskunden verfügbar!

Um unseren Firmenkunden eine bessere Übersicht darüber zu geben, welche Office 365 Neuerungen und Updates in Planung sind, stellen wir ab sofort die Office 365 Roadmap öffentlich zur Verfügung. Sie ist in drei Kategorien eingeteilt: Features, die bereits ausgerollt wurden Features, deren Rollout derzeit läuft Features, die sich in der Entwicklung befinden Ebenfalls neu ist, dass sich Office 365 Kunden nun einer "First Release" Gruppe anschließen können. Wer in dieser ist, erhält neue Funktionen bereits zwei Wochen vor dem offiziellen Rollout. Es handelt sich dabei aber nicht um ein Beta-Programm, die Features sind zu diesem Zeitpunkt fertig und werden auch vom technischen Support voll abgedeckt. Details dazu findet man hier.