Windows 10

Office-Blog

Der österreichische Blog für Anwender und Fans der Produktivitätslösungen von Microsoft.

Die “GenerationY” und ihre Anforderung an die IT?

Warum führt die Digitalisierung zu einer hohen Wechselbereitschaft der Mitarbeiter und fordert somit neue Anforderungen an Unternehmen und ihre IT? Laut einer Studie von Deloitte denken 44 % der Generation Y darüber nach ihr Unternehmen in den nächsten beiden Jahren zu verlassen. Haben Sie diesen Trend in Ihrem Unternehmen schon festgestellt? Wie gehen Sie damit um? Kommen Sie am 15. Juni zu Microsoft Österreich und erfahren Sie von den Experten Dr. Gundi Wentner (Deloitte) und Ali Mahlodji (Whatchado), wie die Generation der 20 bis 35-Jährigen tickt, welche Technologie sie einsetzt und wie Ihr Unternehmen mit diesen geänderten Bedingungen umgehen kann. Im Anschluss an die Keynotes können Sie sich in Breakout Sessions von Microsoft und seinen Partnern über folgende Themen informieren: Erleben Sie Surface Hub live und wie es in Verbindung mit Skype for Business völlig neue Möglichkeiten der virtuellen Zusammenarbeit ermöglicht Wie im modernen Rechenzentrum hybride Szenarien abgedeckt und dabei Kosten gespart werden Welche Sicherheitsmechanismen zur Verfügung stehen um eine Trusted Cloud zu implementieren Wie Sie Ihren Mitarbeitern mobile Services zur Verfügung stellen können ohne dabei auf Sicherheit zu verzichten Was die digitale Transformation für den Wirtschaftsstandort Österreich bedeutet Wie orts- und zeitunabhängiges Arbeiten die Effizienz der Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter steigert Microsoft und seine Partner freuen sich auf Ihren Besuch, Ihr Team von Microsoft Österreich PS: Leider verhindert? Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Deloitte Studie gibt's auch als Executive Summary zum Nachlesen.

Die ARGOnauten erobern die Welt–mit dem Umstieg auf die Cloud und Windows 10

1996 gegründet hat sich die ARGO Personalentwicklung von Anfang an auf das Zusammenspiel Mensch/Organisation konzentriert, weil – so Gründungsmitglied Barbara Thoma – Menschen „die geeigneten Rahmenbedingungen brauchen und Organisationen die passenden Menschen.“ Und so hat ARGO, das „schnelle Schiff“ aus der griechischen Mythologie, rasant Fahrt aufgenommen und ist heute ein internationaler Player. Mit Windows 10 setzt man nun auf eine Plattform, auf die sich der mobile Berater überall verlassen kann. © Tripadvisor „Abgezeichnet hat es sich schon lange,“ meint Markus Kernmayer, als Berater und Trainer selbst Teil der ARGO-Besatzung, der „nebenbei“ auch lange Zeit für die interne IT zuständig war: „Als ich diese Aufgabe übernommen habe, war die IT dazu da, den operativen Betrieb zu managen. Das heißt, wir hatten eigene Server und machten auch die ganze User-Verwaltung selber. Sie können sich vorstellen, wie sich das anfühlt, wenn es Probleme gibt und man nicht vor Ort, sondern unterwegs beim Kunden ist. Es war eine Lösung mit Ablaufdatum.“ Die Schritte in die Cloud Vor diesem Hintergrund war es für ARGO ein logischer Schritt, schon frühzeitig den sukzessiven Rückbau der lokalen Serverlandschaft in Angriff zu nehmen und auf die neuen Cloud-Technologien zu setzen. „Wir sind”, so Markus Kernmayer, „von der Größenordnung her ein Paradekunde für die Cloud, weil es für Unternehmen bis 50 Mitarbeiter einfach keinen Sinn macht, den Aufbau einer hauseigenen IT-Infrastruktur auch nur anzudenken, wenn man gewisse Performance- und Sicherheitsstandards voraussetzt. Die Idee, IT als Service zu nutzen, passt einfach perfekt zu uns.“ So begann man bei ARGO 2011 mit dem Outsourcing der Exchange Server und wird in weiterer Folge auch die File- und Datenserver in die Cloud bewegt. Angesprochen auf den ersten Schritt in Richtung Cloud hält Markus Kernmayer zwei entscheidende Hinweise bereit: „Wenn ich mich an das Jahr 2011 zurückerinnere, dann muss ich sagen, dass der Umstieg in die Cloud durchaus mit einem gewissen Aufwand verbunden war. Einfach, weil man sich auf den neuen Zugang einmal organisatorisch und kulturell einlassen muss. Ein Aufwand, der sich jedoch gelohnt hat, weil alles, was danach kam, viel entspannter, einfacher und mit einem entscheidenden Flexibilitätsgewinn verbunden war.“ Der neue Kurs mit Windows 10 Erfahren Sie hier mehr über den Umstieg von ARGO Personalentwicklung auf Windows 10 und entdecken Sie viele weitere tolle Kundengeschichten.

Sway – Ideen neu gedacht!

Sway ist ab sofort weltweit in der finalen Version unter www.sway.com und für Office 365-Abonnenten* verfügbar. Zudem kann Sway als App auf dem iPad & iPhone und jetzt auch auf Windows 10 genutzt werden. Die Sway App für Smartphones mit Windows 10 wird in den kommenden Monaten erscheinen. Sway ist darüber hinaus auch in Office Online integriert. Mit dieser Ankündigung steht Sway nun in 214 Märkten zur Verfügung. Die Preview konnten Anwender seit Oktober 2014 testen. Was ist Sway und was kann ich damit tun? Erfahre alles hier in diesem Sway! Sway ist ein neues Mitglied in der Office Familie, mit dem Nutzer Inhalte und Ideen auf ganz neue Art darstellen und on- wie offline präsentieren können. Die in Sway integrierte Design-Engine hilft Nutzern dabei, schnell und einfach Inhalte wie Bilder, Texte, Videos oder Multimedia Elemente zu gestalten, wie z.B. ein digitales Magazin oder eine Präsentation. Mit Sway sehen Inhalte über alle Geräteklassen hinweg – Smartphone, Tablet, Laptop, PC oder Surface Hub – ansprechend und eindrucksvoll aus. Mit der weltweiten Verfügbarkeit der finalen Version von Sway stehen allen Nutzern auch zahlreiche neue Funktionen und Designvorlagen als integrierbare Elemente zur Verfügung.​ Sway für Windows 10 Nun ist Sway auch als App für Windows 10 PCs und Tablets verfügbar und kann aus dem Windows 10 App Store heruntergeladen werden. Die Sway App für Smartphones mit Windows 10 erscheint in den kommenden Monaten. Sway für Windows 10 ist perfekt auf Windows 10 angepasst und reichert die Web Version von Sway mit zusätzlichen Funktionen für PC bzw. Tablet an. Einfaches Teilen und Präsentieren via Docs.com Die erstellten Sways lassen sich mit nur einem Klick teilen: Familie, Freunde, Klassenkameraden und Kollegen können die Inhalte wie z.B. ein Fotobuch des letzten Urlaubs, ansehen ohne sich registrieren oder zusätzliche Software herunterladen zu müssen. Eine weitere Möglichkeit Sways zu teilen, ist Docs.com – ein neuer Microsoft Dienst, um Office Dokumente zu organisieren. Word, Excel, PowerPoint und Office-Mix-Dateien werden interaktiv und originalgetreu angezeigt. Es können auch PDF-Dokumente und Web-Links hinzugefügt werden. Auf Docs.com haben Nutzer die Möglichkeit eine Profilseite mittels Sway zu erstellen, um Besuchern einen Überblick über die Inhalte zu geben. Zudem können soziale Medien und Suchmaschinen Docs.com durchsuchen, so dass die Inhalte auf Wunsch von beliebig vielen Menschen gefunden werden können. Weitere Informationen zu Sway findest Du im Office Blog, How-To-Videos und Anwendungsbeispiele in unserem Sway. Probier es ganz einfach selbst und überrasche deine Kollegen und Freunde mit deiner Kreativität!

Office ist immer und überall!

Der heutige Windows 10 Launch ist ein Meilenstein in der Geschichte von Microsoft. Nicht nur ist Windows 10 das Beste aus Windows 7 und 8 – es ist außerdem kostenlos als Upgrade verfügbar. Aber damit nicht genug – gemeinsam mit Windows 10 veröffentlichen wir heute auch die Office Mobile Apps für Windows 10! Mehr Infos gibt’s hier. Vor einiger Zeit hat sich Microsoft zum Ziel gesetzt, mit Office die beste Produktivitäts-Software auf allen Plattformen zu werden. Diese Reise verfolgen wir konsequent, und haben es heuer bereits geschafft, Office auf ioS und Android Betriebssystemen bereitzustellen. Mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Windows 10, machen wir nun den nächsten Schritt und veröffentlichen die Office Mobile Apps für Windows 10. Die Office Mobile Apps für Windows 10 Smartphones und Tablets wurden speziell entwickelt, um großartige touch-optimierte Gefährten zu den traditionellen Desktop-Apps von Word, Excel und Powerpoint zu sein. Sie sind perfekt für das Lesen, die Basis-Bearbeitung und die Präsentation von Inhalten. Somit ist Office nicht nur die beliebteste Produktivitäts-Software, sondern auch diejenige, die auf allen Geräten und allen Plattformen optimal läuft. Was heißt das nun in der Praxis? Schüler Franzi muss ein Schulreferat mit einer Gruppe von Mitschülern vorbereiten. Alle arbeiten gemeinsam an einem Dokument, das heißt es gibt nicht hunderte verschiedene Versionen, die man erst zusammenfügen muss. In der Schule arbeitet Franzi mit seinen Kollegen auf dem Windows PC und erstellt ein Word-Dokument und eine Powerpoint-Präsentation mit den wichtigsten Infos. Am Weg vom Sport, liest sich Franzi die neuen ausgearbeiteten Teile seiner Klassenkollegen im Word auf seinem I-Phone durch. Er öffnet über OneDrive die Powerpoint, die sie dazu erstellt haben und passt die Agenda an. Als er zu Hause ankommt schmeißt er sich auf die Wohnzimmer-Couch, schnappt sich sein Android-Tablet und macht noch den letzten Feinschliff bei der Präsentation. Am nächsten Tag präsentiert ein Kollege von Franzi direkt von seinem Smartphone aus die Präsentation. In der Geschäftswelt kann das ganze so aussehen: Business-Man Walter ist am Weg zum Geschäftstermin. Im Bus liest er sich noch schnell in Word die Executive Summary des Kunden-Geschäftsberichts durch. Anschließend geht er noch schnell die Powerpoint am Handy durch – oh, da hat sich ein Rechtschreibfehler eingeschlichen – der wird direkt vom Handy aus ausgebessert. Als er beim Kunden eintrifft, präsentiert er direkt von seinem Handy aus die Präsentation. Anschließend besprechen sie noch ein paar andere Dinge und Walter bemerkt, dass er die nötigen Dokumente nicht mit hat – kein Problem, er greift enfach über OneDrive for Business darauf zu! So oder so ähnlich kann auch Dein Alltag aussehen – jetzt nur mit Office 365! #achievemore – wir wünschen Dir viel Spaß dabei! PS.: Du hast Fragen zu Office? Dann gehe einfach auf unsere Website und chatte dort live mit einem Office-Spezialisten! Klicke dazu einfach Kontakt oder Anrufen und schon bekommst du deine individuellen Antworten!

Microsoft Ignite Conference 2015

    Aktuell findet in Chicago die diesjährige Microsoft Ignite Conference 2015 (Link zum Livestream) statt. Dort werden wesentliche Produktneuigkeiten im Rahmen von „Reinventing Productivity“ gezeigt. Mit der Ignite, hat Microsoft sein Konferenzangebot passend zur Cloud-and-Mobile-First-Strategie gebündelt und TechED, Management Summit, Exchange, SharePoint, Project und Lync Conference zusammengefasst    Hier sind ein paar der vorgestellten wichtigen Neuerungen die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:  Ab sofort ist eine Vorabversion von Office 2016 als Download verfügbar SharePoint Server 2016 im laufe des Jahres Windows Server 2016 (Technical Preview 2) zum Download bereit Preview SQL Server 2016 im Sommer   Die Ignite läuft noch bis kommenden Freitag. Dort gehaltene Vorträge lassen sich als Video abrufen. Bleiben Sie dran - Weitere Updates folgen in kürze! Ihr Microsoft Team Österreich  

Microsoft Ignite Live-Streaming: Zeit Feuer zu fangen!

Endlich ist es soweit! Microsoft öffnet zum ersten Mal die Tore seiner neuen Top Conference Microsoft Ignite in Chicago – eine Unternehmenskonferenz mit unendlichen Möglichkeiten und den besten und hellsten Köpfen von Microsoft. Die Microsoft Ignite 2015 wird Ihr Wissen herausfordern und Ihnen neue Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie innovativ sein können. Sie werden mit Kollegen aus der ganzen Welt verbunden! Lassen Sie sich inspirieren und nutzen Sie die Gelegenheit für Ihr Unternehmen. Sehen Sie in welche Richtung sich neue Technologie entwickelt und wie sie effizient eingesetzt wird. Für alle die den weiten Flug nach Chicago scheuen bietet Microsoft Österreich eine budgetfreundliche Lösung: Anstatt Sie und Ihre wissbegierigen Mitarbeiter über den Atlantik zu schicken, holen wir die Ignite einfach zu uns! Wir laden Sie ein mit uns gemeinsam die Keynote zur Microsoft Ignite in Wien zu erleben! Vom 4. bis zum 8. Mai fliegen in der Windy City die Funken. Das Megaevent bietet für jeden IT Professional eine Fülle an Themen: Office 365, Skype for Business, Azure, Surface, Windows 10, SQL Server, ... die Liste ließe sich beliebig verlängern. Die Microsoft Ignite vereint das Beste aus sechs bisher gehaltenen Konferenzen (TechEd, Sharepoint-Konferenz, Lync Konferen, Project Konferenz, Microsoft Exchange Konferenz und Microsoft Management Summit (MMS)) und zeigt genau das wonach Kunden und Partner gefragt haben! Im Live-Stream der Ignite Keynote erfahren Sie so zeitgleich alles, wofür andere sogar die Kosten und Mühen einer Amerikareise auf sich nehmen. Wenn Sie sich die Anreise nach Wien ersparen wollen, können Sie sich auch die Microsoft Ignite live von zu Hause aus miterleben. Hier geht’s zu Livestream (am 4. Mai 2015, ab 15 Uhr). Aufgrund von Platzbeschränkungen sind nach dem first-come/first-serve Prinzip 10 extra Plätze für Sie reserviert. Benutzen Sie daher bitte für die Anmeldung zum Event den Promotion-Code: „VIP-Enterprise“. Microsoft TOP Kino Event:Wo & Wann: 4. Mai 2015 um 14:45 Uhr im Topkino in der Rahlgasse. Anmeldung: [Live Streaming im TOP KINO]

Windows 10, HoloLens und Office

Bei der heutigen Consumer Preview von Windows 10 gab es einige Neuigkeiten und coole Features, die präsentiert wurden. Zu den “Mindblowing” Dingen gehört jedoch sicher eine Sache: HoloLens. Die Technologie, die da heute präsentiert wurde, ist nicht nur visionär, sondern hat meiner Meinung nach absolut das Potential, ein Game Changer zu sein. Und selbst wenn es nur in Games eingesetzt würde, bleibt es genial. Es gibt Virtual Reality, es gibt Augmented Reality, was zum Teufel ist HoloLens? Die Idee ist, 3D Elemente, Software, Apps, Grafiken, Spiele und vieles mehr vor dem realen Auge des Benutzers entstehen zu lassen. Man sieht “Hologramme” in Real-Life, zum Greifen nahe, und kann mit ihnen interagieren.  Um diese Hologramme entstehen lassen zu können, sie zu sehen und damit zu arbeiten, setzt man die sogenannte HoloLens auf, eine holografische Brille, die aber nicht wie ein Headset ist, sondern in der man die Hologramme in der ganz normalen realen Umgebung sehen kann. Die Technologie dahinter nennt sich “Windows Holographic” und ist in Windows 10 integriert, sodass Entwickler die Holographic Schnittstellen in ihren Programmen direkt verwenden können. Das gut gehütete Geheimnis ist wirklich eine faszinierende Sache. Wenn ihr HoloLens in Bild und Ton erleben wollt, könnt ihr hier den Consumer Preview Webcast über Windows 10 nochmal erleben (HoloLens ab 1:39:00) http://news.microsoft.com/windows10story/ Neues Mobiles Office (Office for Windows 10) Neuigkeiten gibt es auch zu Office: mit Windows 10, das ja auch das neue Windows Phone Betriebssystem wird, kommt auch eine neue Mobile Office Version. Und die hat es in sich: sämtliche Office Menübänder (Ribbons) und viele Funktionen sind genauso wie im Office für den PC auch in der mobilen Version auf Windows Phone verfügbar. Änderungen in Word durchgehen und annehmen ist nun genauso einfach möglich wie auf dem “großen Bruder”. Und auch komplexe Präsentationen über Miracast vom Phone aus zeigen wird problemlos möglich sein. Egal ob auf PC oder Phone – die universelle Outlook App Spannend wird auch das neue Outlook. Das Produktteam hat nun eine universelle App geschaffen, die auf dem PC, im Browser und am Phone gleich ist (derselbe Code) und gleich verwendet werden kann. Diese universelle Outlook App bedeutet einen Quantensprung in der Verwendung speziell am Phone, da man nun dieselben Funktionen und dasselbe Handling über alle Geräte hinweg hat. 2015 verspricht ein spannendes Jahr zu werden! Mehr dazu unter http://news.microsoft.com/windows10story/