Rechnen mit Outlook

Office-Blog

Der österreichische Blog für Anwender und Fans der Produktivitätslösungen von Microsoft.

Rechnen mit Outlook

Die Stärken von Outlook liegen nicht nur im Mailen – nona – sondern auch, man glaubt es kaum, im rechnen. Wie das geht? Ganz einfach. Man öffne sein Outlook, und erstelle einen neuen Termin.

Statt nun einen Termin ins Datumsfeld einzugeben, gibt man hier einfach eine Formel ein. Zum Beispiel: 6 wochen vor heute.

image

Einmal Enter gedrückt, oder das Eingabefeld gewechselt, und schon kommt das Ergebnis:

image

Ein ziemlich unbekanntes Feature, und doch sehr brauchbar. Speziell wenn man Projektdaten bzw. Milestones vereinbaren und festlegen will. Oder im juristischen Bereich beispielsweise für Fristenläufe. Oder ganz einfach, um sich an einen bestimmten Termin in 9 Monaten erinnern zu lassen.

Die Formeln dafür sind ganz einfach:

  • jahr, monat, woche, tag (auch Abkürzungen in Englisch: y, w, d)
  • + oder nach für zukünftige Termine
  • vor für vergangene Termine
  • heute, weihnachten, neujahr, Wochentage etc.

Aus diesen Elementen kann man nun seine Berechnung zusammenbasteln:

Beispiele:

  • 6 wochen vor heute = vor 6 Wochen
  • 10 tage + heute = in 10 Tagen
  • in 9 Monaten
  • vor 2 Jahren
  • Mittwoch in 3 Wochen

Ziemlich coole Sache. Jetzt fehlt nur noch, dass man mit Excel präsentieren, mit Word mailen und mit PowerPoint Videos erstellen kann. Ups, das geht ja….aber das ist eine ganz andere Geschichte smile_wink

Comments (5) -

  • Franz Ulrich

    11/24/2010 8:38:20 AM | Reply

    Schade nur, dass Weihnachten geht(dass weiß doch jeder auswendig), aber Ostern nicht. Echt Schade Frown

  • Haider Shnawa

    11/24/2010 5:36:52 PM | Reply

    das stimmt, habe ich mir auch gedacht. Aber auch so recht brauchbar!

  • Gerhard

    11/26/2010 11:31:03 AM | Reply

    Und warum wird bei Eingabe von Sylvester immer der 28. November angezeigt, bei Silvester (mit i!) aber korrekt der 31.12.? Das weiß wohl nur Bill Gates ...

Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies