Neue Dateiformate für Office 2013

Neue Dateiformate für Office 2013

erstellt von Haider+Shnawa am 20. August 2012 10:08

Nein, nein, keine Angst: das neue Dateiformat, das mit Office 2007 neu eingeführt wurde, ändert sich nicht. Aber es kommen 2 zusätzliche Dateiformate hinzu. Zunächst die neue Version von ODF 1.2. Das sogenannte Open Document Format, das z.B. in OpenOffice verwendet wird, ist ja bereits seit Office 2007 unterstützt. Mit ODF 1.2 kommen zusätzliche Funktionen und Spezifikationen (wie zum Beispiel Open Formula, über das die Formeln in Tabellenkalkulationen standarisiert wurden) hinzu. Die Interoperabilität (ein schönes Wort), also der Austausch von Dateien unterschiedlicher technologischer Herkunft. wird damit wieder ein Stück verbessert.

Als zweites zusätzliches Format – neben der genialen Möglichkeit, PDF Dokumente im neuen Office 2013 zu öffnen und zu bearbeiten (siehe http://www.officeblog.at/post/2012/08/06/Word-2013-die-wichtigsten-Neuerungen.aspx) – wird nun Strict Open XML unterstützt. Strict Open XML ist übrigens die (striktere) Spielart vom nativen Office 2007/2010/2013 Format (die Dinger mit x hinten, also docx etc.), die nicht auf Microsoft spezifischen Datentypen beruht.

Hier eine Übersicht, was wo und wie unterstützt wird:

image 

Mehr Infos dazu findet ihr hier: http://blogs.office.com/b/office-next/archive/2012/08/13/the-new-office-expands-file-format-options.aspx

Kommentar schreiben

  Country flag

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.