24 Schritte zu social@work: Die Projektmaße – wer, was, wann?

24 Schritte zu social@work: Die Projektmaße – wer, was, wann?

erstellt von alexandra.moser am 7. Dezember 2014 09:38

Martina hat schon unser Core Team erwähnt, ich möchte hier kurz die insgesamte Projektorganisation erklären, die wir gewählt haben.
Unsere HR Leiterin Sandra Micko und mein Chef Milo Schaap, Leiter Marketing & Organisation, beide Mitglieder der Geschäftsleitung,  waren unser Steering Komitee. Sie haben das Projekt von Anfang an mitgetragen, wurden regelmäßig informiert, haben Feedback gegeben und das Projekt in der Geschäftsführung mit uns positioniert.

Ich habe die gesamte Projektleitung übernommen, Martina hat das Core Team geleitet und hier eine Menge geleistet, ein wahrer Mastermind. Mehr dazu gab es schon hierzu lesen. Im Core Team haben wir auch festgelegt, dass wir 3 Arbeitsgruppen brauchen, weil das Arbeiten in kleineren Gruppen effizienter und schneller funktioniert.

1. Arbeitsgruppe Use Cases: Leitung Martina
2. Arbeitsgruppe Readiness: Leitung Alexandra
3. Arbeitsgruppe Engagement: Leitung Nina

Also ziemliche Frauenpower war da Werk und das hat großartig funktioniert. Danke an dieser Stelle auch noch an Nina aus HR! Im Core Team haben wir besprochen, was diese 3 Gruppen jeweils als Arbeitsauftrag haben und was die nächsten Milestones sind. Danach haben wir 3 uns jeweils MitarbeiterInnen gesucht für unsere Themen. Auf die 3 Gruppen werden wir noch im Detail eingehen.

Das Core Team hat sich auch noch mit der Frage der Projektkommunikation und dem Projektmarketing beschäftigt. Hier loszulegen hat uns auch beim Rekrutieren der KollegInnen für die 3 Arbeitsgruppen geholfen.

Hier noch die groben Arbeitspakete, die wir umgesetzt haben innert der 9 Monate Projektlaufzeit:
· Istanalyse
· Projektstruktur und -organisation
· Vision, Scope, Ziele
· Impulsworkshop Geschäftsführung
· Interviews mit Schlüsselpersonen
· Definierte Workshops der 3 Arbeitsgruppen
· Projektmarketing und -kommunikation

Noch ein kurzer Schlusskommentar zur Projektlaufzeit: Die ist natürlich sehr variabel, je nachdem mit welchen Fokus und Zeitaufwand man das angeht. Die ersten 4 Monate waren sicher die intensivsten, da ist aber auch am meisten weitergegangen!

Kommentar schreiben

  Country flag

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.