24 Schritte zu Social@Work: Mitarbeiterumfrage - die 100ste..

24 Schritte zu Social@Work: Mitarbeiterumfrage - die 100ste..

erstellt von Martina+Klenkhart am 9. Dezember 2014 17:26

Unser Berater hat uns besonders ans Herz gelegt, frühzeitig im Projekt eine Umfrage an die Belegschaft zu senden. Dabei sollte abgefragt werden, wie es dem Einzelnen mit den bestehenden Tools für Kommunikation und Zusammenarbeit geht, was sie sich wünschen, welche Empfehlungen und Anregungen sie uns mitgeben wollen für das Projekt. Die Umfrage stellt eine wesentliche Möglichkeit dar, Mitarbeiterstimmen und Feedback für das Projekt mitaufzunehmen, sodass die KollegInnen spüren, dass sie sich einbringen können und dass es unser aller Anliegen ist. Zum anderen bringt die frühzeitige Umfrage eine wertvolle Informationsbasis für die spätere Erfolgsmessung. Von wo aus sind wir weg gestartet? Wohin sind wir gekommen? Was hat sich für die KollegInnen verändert.

Alle diese Punkte waren extrem einleuchtend. Wären da nur dich die unzähligen anderen Mitarbeiterumfragen, die wir im Laufe eines Jahres bekommen – da kommen mindestens 10-12 Umfragen zusammen. Wir haben das lange im Team diskutiert. Schlussendlich haben wir uns dagegen entschieden, um die Zeit der MitarbeiterInnen nicht noch weiter zu strapazieren.

Im Rückblick auf das Projekt kann ich allerdings nur empfehlen, diesen Schritt nicht auszulassen, sondern die drei bis vier Wochen, die eine solche Umfrage in Anspruch nimmt, wirklich zu investieren. Wir hätten unsere Entscheidung im Nachhinein gerne revidiert – aus oben genannten Gründen. Wir haben dann zu einem späteren Zeitpunkt (genauer gesagt nach dem Launch) doch noch eine Umfrage durchgeführt und zur freiwilligen Teilnahme am Intranet publiziert. Das war vor allem gut, um die Kritiker auch noch abzuholen und ihr valides Feedback ins Projekt miteinzubeziehen.

Kommentar schreiben

  Country flag

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.