24 Schritte zu Social@Work: Rückblick 2014

24 Schritte zu Social@Work: Rückblick 2014

erstellt von Martina+Klenkhart am 24. Dezember 2014 08:12

Im Rückblick auf das Projekt würde ich die folgenden sechs Punkte als Erfolgsfaktoren bewerten:

image1. KollegInnen zielgruppenspezifisch abholen. Das kann rollenspezifisch sein zB. durch eigene Trainings auf entsprechende Anwendungsfälle. Auch die Gruppe der KritikerInnen gehört extra abgeholt.

2. Führungskräfte coachen im Hinblick auf Social Media Skills und ihre Rolle im Netzwerk. Hierbei ganz wichtig: 

    • > MitarbeiterInnen signalisieren, dass die Zeit, die für Wissensteilung aufgewendet wird, wertvoll investiert ist und sie dies befürworten.
    • > Persönlichkeit zeigen über eigene Posts
    • > in Dialog treten und Stimmungen aufnehmen
    • > durch Soziale Anerkennung stärken: das Like vom Chef, Verteilung von sogenannten “Badges”

3. Mehrwert erlebbar machen – wenige, aber relevante Anwendungsfälle für den Projektstart definieren, die schnell spürbare Erleichterung bringen.

4. Anwendungsfälle (Technologien im Zusammenspiel) schulen - keine Yammer-Schulung.

5. Integration von Social in bestehende Systeme: CRM, Intranet, Teamseiten, Outlook und andere Office Anwendungen etc..

6. Klarheit für die BenutzerInnen, wann welches Kommunikationswerkzeug genutzt werden soll und wie Dokumente bereitgestellt werden sollen (Rules of Engagement).

Oft ist es mir passiert, dass man mich darauf angesprochen hat, dass es uns als Microsoft naturgemäß leicht falle, neue Technologien anzunehmen und zu integrieren. Dazu muss ich sagen, dass es sich hierbei um ein ganz normales Change Management- und Kulturprojekt gehandelt hat, so anstrengend und lohnend diese nun mal sind. 2014 war ein Jahr, in dem viele Österreichische Groß- und Mittelstandsunternehmen auf Social gesetzt haben und hier als Vorreiter agieren, um MitarbeiterInnen stärker einzubinden, Engagement zu fördern, Wissensmanagement auf neue Beine zu stellen, Innovation und Agilität zu fördern oder einfach nur, um das Intranet neu zu beleben. Als Beispiel möchten wir Euch auf die Geschichte des Vorarlberger Medienhauses verweisen,über die wir bereits berichtet haben inkl. Videoimpression.

Wir würden uns freuen, Euch im persönlichen Gespräch mehr Einblicke zu geben und möchten Euch diesbezüglich herzlich zu einem Besuch im Microsoft Office einladen. Im Rahmen einer 60-minütigen Tour führen wir Euch durch unser Büro und berichten gerne über den Umbau, das Neue Arbeiten, Social und die damit verbundenen Veränderungen. Auf nachstehender Website könnt ihr Euch über verfügbare Termine informieren und einfach anmelden: http://www.microsoft.com/de-at/unternehmen/das-neue-arbeiten/Besichtigungen.aspx

Alexandra, vielen Dank für deine Leidenschaft für das Thema und das Projekt sowie das gemeinsame Verfassen dieser Blogreihe! Ich wünsche Euch ein paar erholsame Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr!

Kommentar schreiben

  Country flag

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.