Mythen über Cloud-Computing: Daten sind in der Cloud nicht sicher (Teil 1 von 8)

Mythen über Cloud-Computing: Daten sind in der Cloud nicht sicher (Teil 1 von 8)

erstellt von astrid.prem am 17. Februar 2016 12:15

Teil 1 von 8: Sicherheit

Auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) beschäftigen sich zunehmend mit dem Thema Digitalisierung und sehen die Chance durch Cloud-Computing Großunternehmen technologisch auf Augenhöhe zu begegnen. Es geht nicht mehr nur darum, mit dabei zu sein, sondern auch tatsächlich bei den Marktführern mitzumischen, indem Arbeitsprozesse und die eigene IT effizienter und flexibler gestaltet und betrieben werden. Bei der Frage, welche IT-spezifische Lösung an diesem Punkt dann die Richtige ist, entscheiden sich immer mehr KMUs für den Weg in die Cloud. Dies ist jedoch oftmals mit einer Vielzahl an offenen Fragen verbunden. Ein Team aus Fachleuten und Beratern hat sich bei Microsoft daher mit oft auftretenden Mythen rund um Cloud Computing beschäftigt, die wir Ihnen in einer Serie aus 8 Blogbeiträgen in den nächsten Wochen vorstellen.

Mythos 1: Die Cloud ist unsicherer als mein eigenes Rechenzentrum

Mythos 1: Die Cloud ist unsicherer als mein eigenes Rechenzentrum

Aussage zu Mythos 1: Richtig ist, dass der Betrieb eines Cloud-Rechenzentrums sehr aufwändig ist. Diese werden von einer Vielzahl von Spezialisten entwickelt und betrieben. Dementsprechend haben Cloud-Rechenzentren regelmäßig einen sehr hohen IT-Sicherheitsstandard, oftmals ist dieser höher als in einem vom Kunden selbst betriebenen Rechenzentrum.

Mythos 2: Daten sind in der Cloud nicht sicher. Deswegen darf ein deutsches Unternehmen das Risiko nicht eingehen

Mythos 2: Daten sind in der Cloud nicht sicher. Deswegen darf ein österreichisches Unternehmen das Risiko nicht eingehen

Aussage zu Mythos 2: Richtig ist, dass die Geschäftsleitung eines Unternehmens bei der Einschaltung von IT-Dienstleistern immer eine Risikoabwägung vornehmen muss. Dies kann dazu führen, dass Unternehmen sich entscheiden, bestimmte Datenverarbeitungen (wie Forschung & Entwicklung) ausschließlich mit eigenem Personal, „on premise“ und auf Hardware ohne Internetverbindung durchzuführen. Für den weitaus größten Teil der Datenverarbeitung ist eine Datenverarbeitung in der Cloud aus Risikogesichtspunkten grundsätzlich nicht ausgeschlossen.

Sie haben weitergehende Fragen zum Thema Sicherheit und Cloud-Computing? Hier können Sie mehr erfahren. In Teil 2 unserer Blogserie zum Thema Cloud-Computing geht es nächste Woche um zwei Cloud Mythen zum Thema „Strafbarkeit“.

Kommentare (4) -

>

17.02.2016 14:25:42 #

Sehr oberflächlich behandelt.

Andyt Österreich | Antwort

>
>

24.02.2016 10:13:27 #

Hallo lieber Andyt,

Suchst du nach bestimmten Informationen?
Gerne nehmen wir deinen Input auf, um dir die gewünschten Informationen zu liefern.

Ich freue mich über dein Feedback!

Liebe Grüße,
Astrid

Astrid Österreich | Antwort

>
>
>

03.03.2016 11:36:15 #

Allein schon die Aussage zu Mythos 1 ist oberflächlich. Man kann diesen und andere Punkte in die eine oder andere Richtung auslegen.

Um bei diesem Beispiel zu bleiben, kann ebenso die Antwort lautet: man kann nicht beim Rechenzentrum nachschauen was, wie und welchen Hardware- bzw. Softwarestand hat. Daher unsicher...

Alternativ ebenso das Auslegungssache bei dem gleichen Beispiel: Man kann nicht wissen wer Zugriff auf das externe Rechenzentrum hat. Daher unsicher...


Mir ist schon klar, dass die Beiträge Werbebeiträge sind und klar die Cloud als DAS positive Must Have präsentiert werden soll. Aber Risiken und Nachteile sollten bei jedem Mythos nicht unter dem Teppich gekehrt werden. Schon klar das einiges übertrieben wird, aber es sind im Kern auch viele Wahrheiten vorhanden.

Andyt Österreich | Antwort

>

24.02.2016 10:11:30 #

Hallo lieber Andyt.
Suchst du nach bestimmten Informationen?
Gerne nehmen wir deinen Input auf, um dir die gewünschten Informationen zu liefern.

Ich freue mich über dein Feedback!

Liebe Grüße,
Astrid

Astrid Österreich | Antwort

Kommentar schreiben

  Country flag

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies

Kommentare

Comment RSS

Tag cloud

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.